Anspieltipp: “Altered Carbon – Das Unsterblichkeitsprogramm” auf Netflix

verfasst am 1.März 2018 von Neon Zombie

Ich konnte bisher nur die ersten beiden Folgen sehen, aber diese haben mich bereits schwer begeistert. Die Serie basiert auf einem gleichnamigen Roman. Ich bin mir nicht sicher, ob die erste Staffel die Serie inhaltlich bereits abschließt, aber irgendwie hoffe ich es. Ansonsten wird es wieder eine unendliche Geschichte und dazu ist diese Geschichte einfach zu gut. Die Idee zur Serie (vor allem im Detail) ist konsequent und kreativ umgesetzt. Eine (im Rahmen der Handlung) glaubhafte Welt wird etabliert, auch wenn die berühmten Vorbilder klar zu erkennen sind (Syd Mead, ick hör’ dir trapsen…). Man sollte die Serie übrigens nicht mit Duncan Jones’ neuen Film “Mute” verwechseln. Auch dieser ging die Tage online und spielt in einem futuristischen Berlin (auch hier hört man Syd Mead trapsen…). Ich bin gespannt, ob “Altered Carbon” das hohe Niveau der ersten beiden Folgen halten kann. Das bekannte Netflix-Serien-Problem (der Mittelteil zieht sich durch aufgeblasene Nebenhandlungen) darf diese Serie nicht ereilen!

Neon Zombie

Über Neon Zombie 2023 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!