Matthijs van Heijningen sucht nach einer Inspiration…

verfasst am 6.November 2011 von Markus Haage

Matthijs van Heijningen, Regisseur des THING-Prequels (bald auch endlich in den deutschen Kinos! Fuck Yeah!) sucht nach einer Inspiration für einen Super Bowl-Werbespot. Es geht um Vampire – wohl nach Blut dürstende grausame Drecksvampire, die es verdient haben in den Erdboden gestampft zu werden… Meine Vermutung…ode reinfach nur um den coolsten Vampirfilm.

Eine gute Gelegenheit, mal kurz die coolsten Vamps der Filmgeschichte runterzuleiern (ja, es ist Sonntag Nacht und ich habe nichts besseres zu tun…). Ohne Umschweife, meine Favoriten…

SUBSPECIES (1991)
Trash-Produktion von Charles Band mit amüsanten CGI. Keine Frage, hier fehlt es an vielen, der Ober-Vampir darf aber dennoch als fucking creepy bezeichnet werden.

THE LOST BOYS (1987)
Klassiker. Kiefer Sutherland lehrt einem Küstenstädtchen das Fürchten…

FRIGHT NIGHT (1987)
Am Ende geht im Keller die Welt unter. So könnte man zumindest meinen. Die wohl coolsten Animatronics nach Carpenters THE THING (ROB BOTTIN FTW!)…

SALEMS LOT (1979)
Vorbild für den Ober-Vampir war zweifelsohne Murnaus NOSFERATU… Die Gestaltung ist schlicht und deswegen so unglaublich effektiv.

NOSFERATU (1922 / 1979)
Remake und Orignal vereint!? Jawohl – das Original ist ein Klassiker. Ein Horrormeisterwerk, das seinesgleichen sucht. Das Remake hat dafür Klaus Kinski (!) – zuerst Original, dann Remake…


CAPTAIN KRONOS VAMPIRE HUNTER (1971)
Horst Janson hat mal Vampire gejagt! Im Auftrag der Hammer-Studios – und dieser ist einer davon…

NEAR DARK (1987)
Bill Paxton als halb von der Sonne verbrannter Vampir ist immer einen Eintrag wert…

BRAM STOKER’s DRACULA (1993)
Gary Oldmans Darstellung des Vlad Draculs hätte einen Oscar verdient – das Make-Up hat ihn verdienterweise auch bekommen…

Frostbitten (2006)
Abteilung: relativ normal – dafür aber schon wieder recht creepy.

Blood and Donuts (1995)
In den 90ern war das ein Glamrock-Vampire…

Vampire Hunter D: Bloodlust (2000)
Ein Anime – aber ein verdammt guter. Mein rechter Arm für eine Realverfilmung.

FROM DUSK TILL DAWN (1998)
Der übliche Verdächtige – mexikanischer Make-up-Mayhem.

Weitere Vorschläge in den Kommentaren…

Ansonsten: LET THE RIGHT ONE IN! Das Original…

Markus Haage

Über Markus Haage 2113 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!