Der blödeste Mord in einem “Freitag der 13.”-Film

verfasst am 4.Januar 2014 von Markus Haage

Zweifelsohne einer der blödesten Morde der Filmgeschichte (Bild: Paramount). In … UND WIEDER IST FREITAG DER 13. schleicht Jason Vorhees, Killer vom Camp Crystal Lake, erstmalig mit Hockeymaske durch die Gegend. Und in 3D. Ähem. Um dem Film einen Mehrwert zu verschaffen, entschieden die Produzenten sich, den Streifen in “3D” zu drehen, was eigentlich nur bedeutete, dass man chronisch Objekte in Richtung Kamera warf. Wie z.B. das Auge dieser armen Seele, dessen Gummikopp von Jason zusammen gedrückt wird, woraufhin der Augapfel herauspoppt und in Richtung Kamera fliegt. Der Film ist in Deutschland seit 1988 bundesweit beschlagnahmt. Schade, ist er doch einer der besten FREITAG DER 13.-Filme. Obwohl er zwei Tage nach dem zweiten Film spielt und somit eigentlich SONNTAG DER 15. heißen müsste. Aber egal.

Markus Haage

Über Markus Haage 2097 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!