Das Fantasy Filmfest geht in die nächste Runde!

verfasst am 17.August 2018 von Markus Haage

Das offizielle Artwork zum diesjährigem Festival.
(© Rosebud Entertainment)

Seit mehr als 30 Jahren begeistert das Fantasy Filmfest die deutschen Fans des Phantastischen Kinos. Über einen Zeitraum von bis zu rund zehn Tagen werden in den Festival-Städten Berlin (05.–16.09.), Nürnberg (25.–30.09.), Köln (13.–23.09.), Stuttgart (25.–30.09.), Hamburg (13.–23.09.), Frankfurt (20.–30.09.) und München (12.–22.09.) unterschiedliche Genrefilme aus aller Welt präsentiert. Science-Fiction, Fantasy und Horror sind genauso vertreten wie etwa Action oder Thriller. Ab und an auch mal eine Prise Arthouse oder Experimentalfilm. Darunter befinden sich auch zahlreiche Deutschlandpremieren. So konnten bei dem kleinen Ableger-Festival, den Fantasy Filmfest White Nights, im Januar diesen Jahres, die Besucherinnen und Besucher bereits zehn Monate vor dem offiziellen deutschen Release Xavier Gens’ Horror-Fabel “Cold Skin – Inser der Kreaturen” (2017) sehen. Auch dieses Jahr finden zahlreiche Deutschlandpremieren statt. Der gefeierte und von Genre-Fans heiß-ersehnte Horror-Rache-Trip “Mandy” (2018) mit Nicholas Cage in der Hauptrolle wird den Eröffnungsfilm in vielen Spielstädten darstellen.

Auch deutsche Genre-Produktionen sind vertreten. So zum Beispiel “Luz” (2018), der seine Weltpremiere zwar auf der diesjährigen Berlinale feierte, aber nun auch endlich einem größeren Publikum präsentiert werden kann.

Das britische Independent-Musical “Anna and the Apocalypse” (2017) hat mit dem Fantasy Filmfest dann auch endlich ihren Weg auf deutsche Leinwände geschafft. Es ist wohl leider davon auszugehen, dass es eine der wenigen Gelegenheiten darstellt, diesen Film in einem deutschen Kino zu sehen.

Die Dauerkarten für das diesjährige Festival sind bereits ausverkauft, aber zu jeder Vorstellung gibt es selbstredend auch die Möglichkeit einzelne Tickets beim jeweiligen Kino zu kaufen. Das volle Programm soll heute noch online gehen. Alle weiteren Informationen erhaltet ihr auf der offiziellen Website.

Markus Haage

Werbung
Produkt bei Amazon.de bestellen!

Über Markus Haage 2108 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!