“Eerie, Indiana” bitte niemals vergessen!

verfasst am 27.Juli 2016 von Neon Zombie

Reden die Leute über Netflix’ “Stranger Things”, so fallen immer wieder Filme wie “Die Goonies”, “Gremlins – Kleine Monster” oder “Explorers – Ein phantastisches Abenteuer”, aber “Stranger Things” ist auch eine sehr gute Gelegenheit an die 90er-Serie “Eerie, Indiana” zu erinnern.

Die Serie spielt in der Kleinstadt Eerie im Bundesstaat Indiana und handelt von den beiden Jugendlichen Marshall und Simon, die in ihrer Heimatstadt auf sehr merkwürdige Dinge stoßen. Nachbarn, die sich in übergroßen Tupperdosen frisch halten, Bigfoot, Elvis Presley, außerirdische Artefakte. In einer Folge befinden sich sich sogar in einer Paralleldimension am Set von “Eerie, Indiana”. In einer anderen Folge wird die Stadt von einem großmäuligen Businessman namen “The Donald” heim gesucht. Na, wer war das wohl …

In Deutschland lief sie Mitte/Ende der 90er meist im Vormittagsprogram auf RTL und verschwand recht schnell von der Bildfläche. Die Serie wurde nur von 1991-1992 produziert und umfasst gerade einmal 19 Episoden. 1998 versuchte man sich mit “Eerie, Indiana – Die andere Dimension” an einer Art Reboot, das aber leider auch aufgrund geringer Quoten nicht fortgeführt wurde. Ich habe die Serie EWIG nicht mehr gesehen, wahrscheinlich tatsächlich das letzte Mal um 1996 rum. Aber ich werde sie in den kommenden Tagen mal wieder anschauen. Ich bin gespannt, ob sie noch immer denselben Charme versprüht …

Neon Zombie

Werbung
Produkt bei Amazon.de bestellen!

Über Neon Zombie 2077 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!