Werbung

John Carpenter’s THE WARD nun doch im deutschen Kino…

verfasst am 9.Mai 2011 von Markus Haage

Vor kurzem berichteten wir noch, dass JOHN CARPENTERS THE WARD in Groß-Britannien bereits Mitte Mai auf Blu-ray veröffentlicht wird. Jetzt habe ich die Nachricht von Concorde erhalten, dass sie den Film ab dem 28.Juli in den deutschen Kinos zeigen werden.

Tja, für Fans ‘ne schwierige Kiste. Auf Blu-ray via Amazon.co.uk bereits ab Mitte Mai besitzen oder erst ab dem 28.07 im deutschen Kino begutachten…? Als unermüdlicher Supporter John Carpenters sage ich: ab ins Kino. Meine Pläne für den Erwerb des britischen Blu-ray-Release sind somit auch gestrichen – erwartet also kein Review ab Mitte Mai. Aber wenn ein Carpenter endlich mal wieder im Kino zu sehen ist, dann muss man hin… Schon allein aus puren Nostalgie-Gründen. Es ist eben Carpenter.

Concorde hat gleich ein paar nette Szenenbilder – und natürlich die offizielle Pressemappe mitgeschickt. Ein paar Auszüge…schadet ja nix…

Presstext:
Sehr geehrte Damen und Herren,
John Carpenter, der Fürst der Finsternis, ist zurück. Der Kultregisseur, der mit Filmen wie HALLOWEEN – DIE NACHT DES GRAUENS oder DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT das Horrorgenre dominiert, erweist sich erneut als Großmeister des Terrors. Sein neuer Film THE WARD vereint Psychothriller und Hochspannungsschocker, erfahrene Charakterdarsteller wie Jared Harris (DER SELTSAME FALL DES BENJAMIN BUTTON, NATURAL BORN KILLERS) und talentierte Jungstars. Als kämpferische Heldin glänzt Amber Heard (RUM DIARY, ZOMBIELAND), unterstützt von Lyndsy Fonseca (KICK-ASS, HOW I MET YOUR MOTHER), Danielle Panabaker (FREITAG DER 13., MR. BROOKS – DER MÖRDER IN DIR) und Mamie Gummer (TAKING WOODSTOCK, STOP-LOSS).

Zum Inhalt des Films: Völlig verstört wird Kristen (AMBER HEARD) in eine psychiatrische Klinik eingeliefert. Die junge, desorientierte Frau kann sich an nichts erinnern – auch nicht daran, dass sie ein altes Farmhaus in Brand gesetzt haben soll. In der abgeschieden im ländlichen amerikanischen Nordwesten gelegenen Anstalt versucht Dr. Stringer (JARED HARRIS) in einem speziellen Programm, Kristens psychische Barriere zu durchdringen, ihr, wie auch vier jungen Mitpatientinnen, zu helfen. Doch Kristens mentaler Zustand scheint sich nur zu verschlechtern. Nachts, in den düsteren Gängen der vermeintlich sicheren Zuflucht, glaubt Kristen eine Erscheinung wahrzunehmen. Ein Phantom, das sie keine Ruhe finden lässt, in den Augen des Klinikpersonals aber nur in ihrer Einbildung existiert. Verzweifelt versucht Kristen, Erklärungen für das gespenstische Phänomen zu finden. Was sie entdeckt, lässt ihr das Blut in den Adern gefrieren. Um sich und andere retten zu können, bleibt nur die Flucht. Denn in der Klinik geht der Tod um und sorgt dafür, dass niemand sie je lebend verlässt…

Markus Haage

Über Markus Haage 2118 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!