Blade Runner 2049 – Kurze Meinung

verfasst am 7.Oktober 2017 von Neon Zombie

Eine ausführliche Meinung zu “Blade Runner 2049” kommt die Tage. Muss ihn eventuell noch einmal sehen. Bis dahin nur soviel als Platzhalter…

“Blade Runner 2049” ist ein Meisterwerk. Stil, Eleganz, Atmosphäre, Melancholie, Philosophie. Unglaublich wehmütig. Kein prätentiöser Mist. Es ist kein Film für die Masse und muss es auch nicht sein. Ich bin begeistert. Das Sony soviel Geld in die Hand nahm (185 Millionen US-Dollar Budget), um soetwas im Jahre 2017 auf die Leinwand zu zaubern, erfordert höchsten Respekt. Finanziell wird es wohl nicht belohnt werden. Leider.

Ich verstehe jeden, der keinen Zugang zu “Blade Runner” (1982) fand und diesen auch bei der Fortsetzung nicht finden wird. Ich kann da nicht helfen. Ich kann es aber nachvollziehen. Die Anziehungskraft von “Spiel mir das Lied vom Tod” bleibt für mich auf Ewig ein Rätsel. Ich erkenne die Qualitäten des Films voll an – wer sagt, Leones Western sei ein Meisterwerk, hat recht -, es hat aber bei mir nie Klick gemacht, auch wenn ich verstehe, warum er so hochgelobt ist. Gleiches gilt für das “Blade Runner”-Universum. Bloß hier habe ich den Zugang für mich gefunden. Und demzufolge kann ich den Film und seine Fortsetzung nur in den höchsten Tönen loben.

Neon Zombie

Über Neon Zombie 2074 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!