JOHN CARTER (OF MARS) – Teaser Poster online!

verfasst am 15.Juni 2011 von Markus Haage

Die göttliche Roman-Serie JOHN CARTER OF MARS von Edgar Rice Burroughs bekommt endlich eine Realverfilmung serviert. Disney nahm sich dem Projekt an, nachdem Harry Knowles, Betreiber der Website aintitcoolnews.com, über Jahre versuchte eine Verfilmung selber auf die Beine zu stellen. Unter der Regie von Andrew Stanton geht es ab März 2012 auf den Mars! Taylor Kitsch (Gambit aus X-MEN ORIGINS: WOLVERINE) wird den US-Bürgerkriegs-Veteranen auf dem Roten Planeten verkörpern. Weiter mit dabei: Willem Dafoe.

Anscheinend hat Disney allerdings den Titel geändert – aus JOHN CARTER OF MARS wurde nur noch JOHN CARTER. Ob es hilft, halte ich unwahrscheinlich. Wer übrigens von dem Poster nicht sehr angetan ist – und mit der Romanreihe auch nichts anfangen kann, dem seien zwei Illustrationen ans Herz gelegt, die IMHO die Welt, in der die Geschichte angesiedelt ist, wunderschön wiederspiegeln (wie bei jeder populären Roman-Serie mit Kultcharakter und großem Fandom gibt es selbstredend zig verschiedene Interpretationen…einfach JOHN CARTER OF MARS in eine rbeliebigen Suchmaschine eingeben).

Wer sich nun fragt, was ist das denn jetzt genau für ein stranger Shit? Ich klau’ mal die Einführung aus dem Wiki-Artikel (ja, ich bin ein fauler Sack…):

John Carter ist der Held einer fünfzehn Geschichten umfassenden Serie, die heute in insgesamt elf Büchern vollständig vorliegt. Nach dem amerikanischen Bürgerkrieg begibt sich Hauptmann John Carter mit einem Freund auf Goldsuche. Gegen 1866 führt sie ihr Weg nach Arizona, wo sie in einen Hinterhalt der Apachen geraten. Während sein Freund getötet wird, kann sich John Carter in einer geheimnisvollen Höhle verstecken, wo er in eine Art Starrkrampf verfällt. Als er wieder zu sich kommt, befindet er sich in einer fremdartigen, bizarren Landschaft. Schnell wird ihm klar, dass er nicht mehr auf der Erde sein kann. Eine mystische Kraft hat ihn auf den Mars, den seine Bewohner Barsoom nennen, transportiert. Schon bald trifft er auf grüne Marsianer, riesige vierarmige Monster, denen er sich aber, dank der geringeren Schwerkraft des Planeten, überlegen zeigt. John Carter erkennt, dass der Planet ein sterbender ist. Überall findet er Reste alter Hochkulturen, die nicht von den jetzigen Bewohnern geschaffen wurden. Die Meere sind teilweise ausgetrocknet und der Sauerstoff muss künstlich erzeugt werden. Trotzdem gibt es ein mannigfaltiges Leben. Neben den grünen, gibt es auch noch rote, schwarze und gelbe Marsianer die in ständiger Feindschaft miteinander leben und sich gegenseitig bekriegen. Bald darauf begegnet John Carter der Prinzessin Dejah Thoris, einer Vertreterin des roten Volkes, welches den Menschen am ähnlichsten ist. Gemeinsam mit ihr und anderen neuen Freunden, erkundet er den Mars, wobei er allerlei fantastische und aufregende Abenteuer erlebt.

Der erste Trailer wird am 15.Juli mit dem letzten HARRY POTTER-Film veröffentlicht. Für weitere Infos aus erster Hand empfehle ich die inoffizielle Film-Fansite http://www.johncartermovie.com/ – aber natürlich werden auch wir zu diesem (hoffentlich) genialen Filmprojekt mehr berichten. 😉

Markus Haage

Über Markus Haage 2095 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!