Green Lantern – neues Poster-Art…

verfasst am 29.April 2011 von Neon Zombie

Normalerweise bringt es überhaupt nichts, Poster-Art in irgendeiner Weise als News zu verwerten. Heutzutage spielen Filmposter eh nur noch eine untergeordnete Rolle (leider). Dennoch mach ich hier ‘ne Ausnahme, denn es geht um GRENN LANTERN – oder: Mos Eisley auf Drogen.

Ich kenne den Comic-Charakter so gut wie gar nicht. Ich kann nicht sagen, ob die Verfilmung werkgetreu sein wird oder nicht, dennoch finde ich es fast schon schier unglaublich was uns hier präsentiert wird. Niemals hätte ich gedacht, dass ein Filmstudio 200 Millionen Dollar für so eine visuelle Bombe ausgibt. Schaut euch nur mal die Hauptcharaktere an… Ist das ein Gockel? Und ein Schmetterling? Im Hintergrund…’ne Qualle?

Ja, Freunde – die Kneipen von Mos Eisley haben Sperrstunde. Alle verrückten Aliens müssen an die frische Luft und schauen bei der Grünen Lanterne vorbei. Ich gebe zu: anfänglich fand ich das Charakterdesign sehr abstrus und dachte mir, das ist genau der Grund warum man Comic-Verfilmungen nicht werkgetreu umsetzt. Es funzt einfach nicht – doch umso mehr Trailer und Featuretten ich sehe, desto genialer finde ich es. Vielleicht die erste wahre Mega-Budget-Comicverfilmung? Erst kürzlich hat das Filmstudio 9 Millionen weitere Dollar in die FX gepumpt. Herrje. Ich glaub da kommt was ganz verrücktes auf uns zu. Aber was ganz großes verrücktes.

Erste Reihe, ich bin da.

Neon Zombie

Über Neon Zombie 2046 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!