Scream Factory muss das Cover von “Texas Chainsaw Massace: Die Rückkehr” abändern

verfasst am 14.Juni 2018 von Markus Haage

(© Scream Factory)

Scream Factory bringt in den USA “Texas Chainsaw Massacre: Die Rückkehr” mit einem neuen Transfer und vielen neuen Extras auf den Markt. Kurz vor Veröffentlichung mussten sie allerdings das Cover-Design ändern, wie sie auf ihrer Facebook-Seite bestätigten. Der Grund? Auf dem Cover waren Oscar-Preisträger Rene Zellweger und Matthew McConaughey zu sehen. Das Bild zeigt bereits das neue Cover.

Beide spielen in dem Film von 1994 die Hauptrollen. Es waren ihre ersten größeren Engagements im Film-Business. Doch der Film wurde erst nach ihren Hollywood-Erfolgen veröffentlicht, was beiden sichtlich unangenehm war. Die Produzenten hingegen wussten um ihren Wert und banden sie weitaus stärker in die Marketing-Kampagne ein. Dagegen gingen die Agenten von Zellweger und McConaughey zumindest in den USA erfolgreich vor. Als der Film in Deutschland direkt auf Video veröffentlicht wurde, prangerten beide als Headliner auf dem Cover. Auch fast ein Vierteljahrhundert nach Beendigung der Dreharbeiten scheint den Schauspielern ihr Engagement im Film peinlich zu sein. Es ist von Scream Factory nicht offiziell bestätigt, aber die Gesichter von Zellweger und McConaughey mussten vom ursprünglichen Design für das Blu-ray-Release entfernt werden, da diese wohl nicht mehr mit dem Film in Verbindung gebracht werden wollen. Zumindest erschließt sich dies daraus. Scream Factorys offizielle Begründung: “We did have to remove [them] due to unforeseen issues with sub-licensing this title.”

Dies ist übrigens auch eine gute Gelegenheit darauf hinzuweisen, dass den Labels bei der Gestaltung eines Artworks tatsächlich oft die Hände gebunden sind. Sie müssen die Artworks oft absegnen oder sich auch von einigen Schauspielern die direkte Genehmigung einholen lassen, wenn neue Illustrationen von ihnen verwendet werden. Und manchmal sagt ein Schauspieler auch einfach nein, oder verlangt Geld, wenn man ihn in einer neuen Pose darstellen will. Aber dies ist von Film zu Film komplett unterschiedlich. Man kann also nicht einfach so ein neues Artwork anfertigen lassen. Egal, wie gut es auch aussehen mag.

Markus Haage

Werbung
Produkt bei Amazon.de bestellen!

Über Markus Haage 2112 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!