Werbung

Nachruf: Dieter Laser ist verstorben

verfasst am 9.April 2020 von Markus Haage

Der deutsche Schauspieler Dieter Laser ist verstorben.

Dieter Laser in “Human Centipede – Der menschliche Tausendfüßler” (2009)
(© Six Entertainment Company)

Einem jüngeren Publikum ist Dieter Laser vor allem in der Rolle des diabolischen deutschen Arztes Dr. Josef Heiter aus der “Human Centipede”-Trilogie bekannt. Die Rolle in den kontroversen Filmen belebte seine Karriere wieder und rückte ihn nach mehrere Jahrzehnten erneut in den Fokus der Öffentlichkeit. Ihm gefiel nicht nur die Anerkennung, die er als Schauspieler erhielt, sondern auch die Kontroversen um die Filme und ging damit spielerisch um. Auf unzähligen Horror-Conventions griff er die Rolle des Dr. Heiter für die anwesenden Fans wieder auf, stellte sich für Autogramme als auch Fotos zur Verfügung. Natürlich immer als Dr. Heiter verkleidet. Dieter Laser aber nur auf diese eine Rolle zu reduzieren, wäre fatal. Vor allem in den 1970er- und 1980er-Jahren gehörte er zu den populärsten deutschsprachigen Schauspielern. Bedeutende deutsche Filmwerke, wie etwa “Die verlorene Ehre der Katharina Blum” (1975), “Deutschland im Herbst” (1978) oder “Väter und Söhne – Eine deutsche Tragödie” (1986) entstanden unter seiner Mitwirkung. Für seine Rolle in Ulf Miehes Literatur-Verfilmung “John Glückstadt” (1974) wurde er 1975 mit den Deutschen Filmpreis in der Kategorie Bester Darsteller ausgezeichnet.

Ein besonderes Augenmerk sollten Fans des Phantastischen Kinos auf Rainer Erlers dystopischen Science-Fiction-Film “Operation Ganymed”(1977), auch unter “Helden – Verloren im Staub der Sterne” bekannt, werfen. Neben Horst Frank und Jürgen Prochnow, übernahm Laser eine der Hauptrollen. “Operation Ganymed” ist einer der wenigen deutschen Sci-Fi-Filme, die auch internationale Anerkennung erhielten. Es sollte nicht Lasers einziger Abstecher in das Science-Fiction-Genre gewesen sein. Auch für die populäre kanadische Sci-Fi-Serie “Lexx – The Dark Zone” (1997–2002) stand er für mehrere Episoden vor der Kamera.

Dieter Laser, gebürtig eigentlich Klaus Dieter Laser, starb am 29. Februar 2020.

Markus Haage

Über Markus Haage 2143 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!