Nachruf: Peter Mayhew ist verstorben.

verfasst am 3.Mai 2019 von Neon Zombie

Der englische Schauspieler Peter Mayhew ist verstorben. Er stellte in den “Krieg der Sterne”-Filmen den liebenswürdigen Charakter Chewbacca dar.

Peter Mayhew am Set von “Krieg der Sterne” (1977).
(© Lucasfilms)

Peter Mayhew dürfte den meisten Fans des Phantastischen Kinos vor allem in seiner Rolle des Chewbaccas aus George Lucas’ Weltraum-Mär “Krieg der Sterne” (“Star Wars”, 1977) bekannt sein. Diese Rolle verkörperte er über die Jahrzehnte mehrmals. So auch in den direkten Fortsetzungen “Das Imperium schlägt zurück” (“The Empire strikes back”, 1980), “Die Rückkehr der Jedi-Ritter” (“The Return of the Jedi”, 1983) und “Star Wars: Das Erwachen der Macht” (“Star Wars: The Force awakens”, 2015). Aus gesundheitlichen Gründen musste er den Part danach an den jüngeren finnischen Schauspieler Joonas Suotamo abgeben, der die Rolle des Chewbaccas in “Star Wars: Die letzten Jedi” (“Star Wars: The last Jedi”, 2017), “Solo: A Star Wars Story” (2018) und den kommenden “Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers” (“Star Wars: The Rise of Skywalker”, 2019) übernahm. Mayhew wies Suotamo in die Rolle nicht nur ein, sondern forderte ihn auch auf, seinen eigenen Chewbacca zu erschaffen. In den Credits zu “Star Wars: Die letzten Jedi” wird Mayhew noch als “Chewbacca Consultant” aufgelistet. Eine charmante Geste von Lucasfilms.

Als Suotamo die Rolle übernahm postete er auf seinen Instagram-Profil folgende Danksagung an Mayhew:

“Chewbacca is one of the most iconic characters in the history of film and Peter’s development and portrayal of this beloved Wookiee has spread so much joy across the globe. Peter’s guidance and kindness have been invaluable gifts which warmed my spirit and prepared me for this journey. I aspire to make Peter proud and bring Star Wars fans the Chewie they know and love.”

Mit Chewbacca erschuf Mayhew einen der populärsten Nebencharaktere der Filmgeschichte. Mayhew selber galt unter Fans über Jahre hinweg als liebenswerte und unheimlich offene Persönlichkeit, die dem Fandom auch in den schwierigen Zeiten Ende der 1980er-Jahre immer die Treue hielt. Ursprünglich wollte Mayhew nie Schauspieler werden. Ein Zeitungsartikel über Menschen mit großen Füßen machte die Produzenten des Films “Sindbad und das Auge des Tigers” (“Sinbad and the Eye of the Tiger”, 1977) auf ihn aufmerksam. Sie suchten einen geeigneten (und großen!) Darsteller für die Rolle des Minotaurus und fanden diesen in Mayhew. Gleich darauf bekam er aufgrund seiner Körpergröße die Rolle des Chewbaccas, da George Lucas bedeutende Teile von “Krieg der Sterne” zur selben Zeit in London drehte. Eine interessante Entwicklung. So war Mayhew beim Ende einer Ära des Phantastischen Kinos zugegen, dem klassischen Abenteuerfilm, und fast zeitgleich beim Beginn einer neuen Ära, dem großen Science-Fiction-Spektakel.

Schon seit mehreren Jahren quälten Mayhew körperliche Beschwerden, die es ihm letztlich unmöglich machten, weiter zu arbeiten. Diese Beschwerden gingen wohl auf seine Körpergröße von mehr als zwei Metern zurück. Erst im Juli letzten Jahres musste er sich einer schwerwiegenden Operation an der Wirbelsäule unterziehen.

Über seinen offiziellen Twitter-Account ließ die Familie folgende Botschaft an die Fans übermitteln.

(© Family Mayhew)

Peter Mayhew starb am 30. April 2019 im Alter von 74 Jahren im Kreise seiner Familie.

Neon Zombie

Über Neon Zombie 2064 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!