Fühlt ihr euch schon alt ..?

verfasst am 28.April 2011 von Markus Haage

Wir kennen das alle. Nunja, fast alle. Aber früher oder später werden wir es alle kennen. Man wird alt. Oder zumindest erstmal älter. Gerade für Filmfans ist das älter werden eine trickreiche Sache. Vor kurzem realisierte ich, dass MATRIX bereits 1999 in den Kinos lief. Somit vor 12 JAHREN. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie sehr mich die Story und die Effekte begeisterten. Und ich weiß noch ganz genau, was ich mit dem Rest des Abends tat, mit wem ich den Film sah und wie das Leben drumherum aussah. Aber ich realisierte auch, wie sehr sich die Welt seitdem bereits verändert hat. Das Internet steckte wahrlich in seinen Kinderschuhen. Trailer in einer Auflösung von 320×160 galten als High Quality. Chatrooms waren das Nonplusultra. Webseiten verwendeten noch Gif-Animationen und Background-Sounds. Handys – nunja – man konnte damit SNAKE! spielen. Im Auto gabs noch einen Kassettenplayer (GOLF III – FTW!) – der allmählich von CD-Spielern abgelöst wurde. Tribal-Tattoos waren in – besonders bei Frauen mit eingeschränkten Hirnfunktionen. Ein Herr namens Schröder hatten einen Herren namens Kohl abgelöst, ach ja, und Bonn war noch Parlamentssitz. Und es gab Fishbone. Das war schon ‘ne ziemlich große Sache.  Für bestimmte Gruppen (diejeningen, die an der Bushalte abhingen). Tja, irgendwie fühlt man sich da alt.

Und da ich eine sadistische Ader in mir habe, möchte ich auch, dass IHR euch älter fühlt. GEEK TYRANT wird mir dabei helfen – indem sie kürzlich folgende Skizze veröffentlichen…

(© GeekTyrant.com)

Es ist deprimierend. Irgendwie.

Man muss aber auch das Positive sehen: es gab noch keine Emos. Naja, eigentlich schon – aber die nannte man damals einfach Gothic. Gnihiihihih.

Markus Haage

Werbung
Produkt bei Amazon.de bestellen!

Über Markus Haage 2089 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!