“Dr. Giggles”, ein zu Unrecht vergessener Slasher

verfasst am 14.Februar 2015 von Markus Haage

Eine kleine. etwas vergessene Slasherperle: DR. GIGGLES von 1992. Ein sehr kreativer, kleiner Slasherfilm, der das Genre zwar nicht neuerfindet, aber enorm bereichert. Leider nicht erfolgreich genug für eine Fortsetzung, aber der Streifen braucht sich vor anderen Genregrößen nicht verstecken. Er ist etwas eigenwillig, aber im absolut positiven Sinne, atmosphärisch sehr dicht und inszenatorisch kreativ, sowie mit zahlreichen Splattereinlagen versehen…

Leider ist die einzige deutsche Fassung sehr stark geschnitten (an über 42 Stellen!). Die alte Pressekassette von CiC, die als Promo an Videothekare verschickt wurde, war hingegen uncut und in den 1990ern unter Sammlern sehr populär. Die stark geschnittene Fassung auf VHS ist immer noch indiziert. Eine deutsche DVD oder Blu-ray existiert nicht. Somit ist DR. GIGGLES einer der wenigen Slasher, die in Deutschland nur als Pressekassette uncut existieren.

Markus Haage

Über Markus Haage 2089 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!