Schlechtestes Kino-Halbjahr seit mindestens 26 Jahren…

verfasst am 14.Juni 2018 von Markus Haage

InsideKino hat die Zahlen: Trotz der Tatsache, dass sich Blockbuster an Blockbuster reihte (“Black Panther”, “Deadpool 2”, “Ready Player One”, “Infinity War”, “Solo: A Star Wars Story”, “Jurassic World 2”), scheint sich dieses Kinojahr zum schlechtesten Jahr seit 26 Jahren zu entwickeln. Zumindest lässt das erste Halbjahr dies vermuten. Auch wenn es vor allem in den US-amerikanischen Kinos Überraschungen wie etwa den Endzeit-Horror “A Quiet Place” gab, ist deutlich ein Trend zu erkennen.

(© InsideKino)

Die Frage ist, ob sich die Zuschauerzahlen nur verlagern (bspw. in den Streaming-Bereich), da zwischen Kino- und Streaming-Start oftmals nur noch 10 Wochen liegen, oder auch andere Faktoren, wie etwa der demographische Wandel, eine entscheidende Rolle spielen? Vielleicht aber auch das Konzept der großen Studios, die sich vor allem auf Event-Filme stützen. Es bleibt spannend, und wohl leider auch für das ein oder andere Kino dramatisch.

Markus Haage

Über Markus Haage 2113 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!