“Ghostbusters 3”: Sigourney Weaver für die Fortsetzung bestätigt, (unveröffentlichte) Szenen aus dem Originalfilm sollen genutzt werden!

verfasst am 10.Juni 2019 von Markus Haage

Bereits nächstes Jahr wird ein neuer Ghostbusters-Film in die Kinos kommen. Hierbei handelt es sich nicht um eine Fortsetzung des Reboots von 2016, sondern um ein Sequel der klassischen Filme. Sigourney Weaver hat bereits bestätigt, dass sie als Dana Barrett zurückkehren wird. Auf einem Ghostbusters-Event ließ der oscar-nominierte Regisseur Jason Reitman zudem verkünden, dass Bill Murray, Dan Aykroyd und Ernie Hudson das Drehbuch auch bereits gelesen haben. Eine definitive Zusage zur Rückkehr gibt es noch nicht, aber da der alte Cast auch im Reboot in Cameos mitwirkte, geht man davon aus, dass sie dieses direkte Sequel ihrer alten Filme nicht links liegen lassen werden. Zumal Ghostbusters-Regisseur Ivan Reitman, Vater von Jason Reitman, als Produzent an Bord sein wird.

Die originalen Ghostbusters!
(© Sony Pictures)

Im Fokus des neuen Films stehen heranwachsende Jugendliche, die sich mit der Geisterplage herumschlagen müssen. Vielleicht sollte man sich Filme wie “Goonies” (1985) oder “Explorers – Ein phantastisches Abenteuer” (1986) vorstellen, um ein besseres Verständnis für den jungen Cast zu haben. Ein junges Mädchen, wahrscheinlich verwandt mit einem der älteren Ghostbusters, wird im Fokus der Story stehen. Ein erster Teaser wurde bereits im Januar veröffentlicht, der auch den grandiosen Score von Elmer Bernstein verwendet.

Interessant ist ein Kommentar von Jason Reitman auf dem diesjährigen Ghostbusters Fan Fest, einer Fan-Convention rund um die Geisterjäger. Dort verriet er, dass man unveröffentlichtes Filmmaterial, hauptsächlich sogenannte Dailies, von “Ghostbusters” (1984) in einer Mine in Kansas gefunden hat, welches er für “irgendetwas” nutzen will. Man kann nun viel spekulieren. Vielleicht plant er Material aus dem ersten Teil in den neuen Film einzubauen und hierzu ungewohnte Perspektiven bekannter Szenen zu nutzen? Vielleicht. Jason Reitman blieb natürlich mysteriös in seiner Formulierung, aber es dürfte klar sein, dass er dieses Material für den neuen Film nutzen möchte. Das gesamte Panel mit Ausschnitten aus den Dailies findet sich hier:

Die Produktion von “Ghostbusters 3” läuft damit auf Hochtouren und Fans der originalen Filme dürfen sich sicherlich auf den neuen Teil freuen.

Markus Haage

Werbung
Produkt bei Amazon.de bestellen!

Über Markus Haage 2105 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!