Sliders – Als Fernsehen noch episodenhaft war

verfasst am 17.Februar 2018 von Neon Zombie

Die 90er-Retrowelle beginnt ja langsam und wenn ich eines an den 90ern vermisse, dann ist es eine Serie wie “Sliders”, die vor allem in den späteren Seasons qualitativ zwar abbaute, aber in ihrer Einfachheit großartig war. Heutzutage würde man das Konzept wohl viel zu düster und hyper-realistisch umsetzen. Nach dem Serien-Reboot “Battlestar Galactica” (2004) änderte sich viel. Auch wenn es keine direkte Verbindung gibt, würde ich zumindest aus dem Bauch heraus diese Serie als bedeutenden Wendepunkt ansehen. Was “Der Weiße Hai” für das Kino war, war “Battlestar Galactica” wohl für das Phantastische Fernsehen. More adult! More gritty! More realistic! So oder so, die Leichtigkeit von “Sliders” hatte auch einen großen Vorteil. Man konnte eine Episode ruhig verpassen und später nachholen. Ich muss man einen persönlichen Rerun machen…

“Sliders” ist im Handel komplett auf Blu-ray erhältlich: http://amzn.to/2HVgncq

Neon Zombie

Über Neon Zombie 2046 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!