Willkommen in der Zukunft…

verfasst am 6.April 2012 von Neon Zombie

Aus aktuellen Anlass, habe ich folgende News hervorgekramt und etwas modifiziert…

Es ist schon recht merkwürdig. Vor rund 10 Jahren kam die große Umstellung von Video auf DVD – ja, auch wenn Filmfans bereits Ende der 90er ihre DVD-Player für 600 Mark einkauften (vllt. gar ein VHS/DVD-Kombigerät), die große Masse der Menschen hat dies erst 2002/2003 getan. 2002 war das erste Jahr in dem mehr DVDs als Videokassetten verkauft wurden. Aber vor zehn Jahren, da hatte man noch ein klobiges Nokia 5510 als Handy (naja, viele wohl eher ein 5110). Im Wohnzimmer stand noch ein fetter Röhrenfernseher, gleiches galt für den Computer-Monitor (17″ Röhrenmonitor war gottgleich…). Wenn man hip war, besaß man einen CD-Walkman. Und als ultimatives Speichermedium ein ZIP-Laufwerk, eine Art Diskette die 140 MB Speichern konnte (später gar bis 740 MB – doch da war sie bereits zu unpraktisch geworden). Das Autoradio lief tatsächlich noch mit Kassettenlaufwerk – zumindest bei der Mehrheit meiner Freunde, teilweise auch mit CD (war aber relativ unhandlich, Kassetten waren robust, die CDs flogen durch die Gegend und sahen nach einer Woche im Auto aus, wie eine Mondlandschaft, des Weiteren sprangen sie bei jedem Schlagloch – und in meiner Ecke waren die Schlaglöcher mit Straße umrandet, nicht umgekehrt). Eine 80GB-Festplatte war übrigens schon als ziemlich fettes Teil zu bezeichnen – was wollte man auch mehr? So eine Festplatte kriegte man NIE voll – dachte man (hust, hust).

Das alles ist nicht mal 10 Jahre her…

    

Tja, und heute…?

Ich könnte jetzt was von 2 TB-Festplatten erzählen,  die rund 80 Euro kosten. Von 24″-Flachbild-Monitore für 150 Euro. 30 GB-USB-Sticks für 8 Euro. Wiresless Lan, Blu-ray, 3D-Fernseher…

Das ist der Standard. Jetzt kommt die Zukunft.

Doch die Entwicklung hat noch lange nicht aufgehört…das, was nicht einmal Hollywood in seinen kühnsten Zukunftsvisionen auf die Leinwand projezierte, zieht nun ins Wohnzimmer ein.

Nur eines von vielen vollkommen normalen neuen Gimmicks…wie dem hier…

Natürlich ist nicht alles Nonsense, deswegen empfehle ich unbedingt diese Video anzuschauen…

Das Verblüffende ist – es sind alles nicht mal neue Techniken. Sie waren bloß nie als massenkompatibel für die Produktion erachtet wurden. Bereits 2005 stellte Sony die ersten 3D Hologramme vor, die in japanischen Kaufhäusern seit 2007 (wie das Datum des Videos beweist) vorgeführt werden…

In 15 Jahren werden uns die 3D-Projektionen Willkommen heißen, wenn wir von einem Arbeitstag gestresst nach Hause kommen…

Neon Zombie

Über Neon Zombie 2046 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!