“Hellboy 3” ist tot.

verfasst am 21.Februar 2017 von Neon Zombie

Es ist offiziell: “Hellboy 3” ist tot.

Guillermo del Toro hat es soeben via Twitter bestätigt. Er sprach mit allen beteiligten Parteien (Studio, Vertrieb, Schauspieler, etc.) und es konnte keinerlei Einigung gefunden werden. Somit bleibt die Hellboy-Saga unvollendet. Ein derber Verlust.

“Hellboy” und “Hellboy II: The Golden Army” gehören vielleicht zu den besten Comicverfilmungen und kreativsten Phantastischen Filmen seit der Jahrtausendwende. Ich halte unheimlich viel auf beide Filme und del Toro offizielles Statement ist wirklich niederschmetternd. Beide Filme waren an den Kinokassen keine Megaerfolge, doch hatte man gehofft, dass sie zumindest im Heimkino abräumen konnten. Leider sieht das Studio hier wohl kein Potenzial. Schade. Sehr, sehr schade. Dies ist definitiv ein großer Verlust. Ich weiß gar nicht, wie del Toro noch mehr (inhaltlich als auch inszenatorisch) aus den (vergleichsweise geringen) Budgets hätte herausholen können. Schaue ich mir beide Filme noch heute an, so kann ich gar nicht fassen, wieviel kreative Kraft und Qualität darin steckt. “Hellboy” hatte ein Budget von mickrigen 66 Millionen US-Dollar, Teil 2 immerhin von 85 Millionen US-Dollar. Ich glaube nicht, dass del Toro für einen dritten Teil mehr eingefordert hätte. Und die Nachricht kommt im gleichen Monat, indem “Resident Evil 6” in den Kinos startete …

Neon Zombie

Über Neon Zombie 2047 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!