“Blade”: Ein kleiner Rückblick auf Snipes’ Trilogie

verfasst am 2.Februar 2015 von Neon Zombie

Herrje, da kommt man sich alt vor. Letztes Woche gab’s bei mir eine kleine Blade-Retrospektive. Der erste Film, der in Deutschland immer noch indiziert ist, wurde ja bereits 1998 veröffentlicht. Nach Adam Riese also vor 17 Jahren. :/ Ich kann mich noch erinnern, wie ich zur Freitag Abend Vorstellung in meinem lokalen Kino reingelassen wurde, obwohl ich keine 18 war. Da war man stolz wie Bolle. Ein “Erwachsenenfilm” im Kino. Wahnsinn. *hust, hust* Die Indizierung wurde leider 2011 bestätigt, so dass der Film frühestens 2021 ein neuer Antrag auf Listenstreichung gestellt werden kann.

Interessant ist, dass der erste Teil trotz vieler 90er-Jahre-Peinlichkeiten sich nicht vor aktuellen Produktionen verstecken braucht. Der zweite Teil, der nun auch schon 11 Jahre alt ist, war lange Zeit mein Favorit. Aber mittlerweile sehe ich ihn eher als recht zerrissenen Film. Man merkt, dass Regisseur Del Toro einen, nennen wir es mal eher poetischen Weg einschlagen wollte, aber sicherlich von Snipes zurückgedrängt wurde. Bestimmte Elemente des Films passen einfach nicht mit der actionlastigen Auslegung zusammen. Ab und zu blitzt Del Toros Genie durch. Interessant ist, dass der familiäre Konflikt innerhalb der Führungsriege der Vampire in etwas ähnlicher Form in HELLBOY II auftaucht. Wie in BLADE II, spielt auch hier Luke Goss den Sohn, der aufbegehrt und den Vatermord vollzieht. Wäre interessant mal nachzuforschen, ob Del Toro mit BLADE II in eine andere Richtung gehen wollte und zumindest seine Grundidee in HELLBOY II verarbeitete.

Tja … und dann ist da Teil 3. Einige Elemente des dritten Teils funktionieren unheimlich gut. Solange zumindest Body Building-Dracula nicht auftaucht. Fehlte nur noch, dass der anstatt Blut Power-Milch trinkt.

Und dann gibt es noch eine TV-Serie, die ich recht gut in Erinnerung habe. Die Serie schaffte es aber nicht über die erste Staffel hinaus. Blade wurde hier von einem anderen Darsteller verkörpert.

Angeblich plant Wesley Snipes einen vierten Teil zu drehen. Die Rechte am Charakter gehören aber wieder Marvel, während die Rechte an der Filmserie (und all ihren Designs und Inhalten) immer noch New Line Cinema gehören. Die Frage ist also, ob New Line eine direkte Fortsetzung zu ihren Filmen drehen darf. Marvel plant hingegen erst einmal keine Neuauflage des Charakters.

Blade II (Uncut) bei Amazon.de: https://amzn.to/2HF1ICj
Blade III (Uncut) bei Amazon.de: https://amzn.to/2qCCkpv
Blade – TV-Serie bei Amazon.de: https://amzn.to/2qEeyZD

Neon Zombie

Über Neon Zombie 2042 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!