Blim Blam hat fertig!

verfasst am 26.Oktober 2016 von Markus Haage

Ich breche hier gerade komplett zusammen (heute Abend ist hier nur “Rick and Morty” angesagt) … Dieser Monolog vom Alien Blimblam, welches von Rick in der Garage gefesselt wurde und sich befreien konnte, als Mortys ewig streitende Eltern ihn zufällig fanden, fasst den Humor der Serie “Rick and Morty” perfekt zusammen. Das ist das Größte, was ich seit der Premiere von “Futurama” anno 1999 gesehen und gehört habe…

Blimblam zu Mortys ewig streitenden Eltern:

“Erstens, hallo! Ähm, ich bin Blimblam von den Korbloks. Zweitens, ganz ehrlich, ich bin ein Mörder, der Babys frisst. Und ich bin auf die Erde gekommen, um Babys zu fressen. Wie auch immer. Des Weiteren trage ich eine hoch ansteckende Seuche in mir, die man vermutlich schon als WELTRAUM-AIDS bezeichnen könnte. Und Rick hat mich angekettet, also dürfte dies als Heilungsversuch zählen. Aber Ricks Beweggrund war nicht mich zu heilen noch mir oder sonst jemanden das Leben zu retten, sondern mit dem Heilmittel Milliarden Blemflarcks zu verdienen! Aber wollt ihr den wahren Grund wissen, warum ich mich von den Ketten losgerissen habe, und warum ich nie wieder auf diesen Planeten kommen werde? Weil ihr zwei Arschlöcher das Letzte seid! Ihr hasst euch selbst und euch gegenseitig! […] Ich würde lachen, aber dazu bin ich biologisch unfähig! […] Also, viel Glück mit eurer verkackten Ehe. […] Blimblam hat fertig.”

Markus Haage

Werbung
Produkt bei Amazon.de bestellen!

Über Markus Haage 2109 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!