Gerücht: Sony verkauft seine Film-Sparte

verfasst am 3.Februar 2018 von Neon Zombie

Dies ist ein Gerücht, aber Sony soll angeblich den Verkauf seiner TV- und Film-Sparte planen. Heißt: Sony Pictures Entertainment, zu diesem auch Columbia Pictures, Screen Gems und TriStar Pictures zählen (das Bild zeigt das klassische Logo von Columbia), soll inklusive aller Filmarchive und Lizenzen ein neues Zuhause finden.

Und dreimal dürft ihr raten, wer angeblich an einem Kauf interessiert ist? Man munkelt der Disney-Konzern, dem bereits LucasFilms, ABC (der TV-Sender), Marvel (der Verlag) und Marvel Studios gehören und wohl bald auch 20th Century Fox (das Filmstudio) sowie deren TV-Sender Fox Network (produziert “Simpsons” und “Family Guy”), FX Network und National Geographic TV (falls das US-Kartellamt dem Kauf zustimmt, wovon man aber ausgeht). Sony gehört nicht nur das Bond- und Spider-Man-, sondern via Columbia auch das Ghostbusters- und Jumanji–Franchise. Es würde somit in Disneys Portfolio perfekt passen.

Nochmal: Das ist nur ein Gerücht. Es können auch andere Studios mitbieten oder Sony entscheidet sich, doch nicht zu verkaufen. Aber der Trend, dass es selbst unter den Major-Studios zukünftig ganz, ganz wenige gibt, setzt sich fort.

Neon Zombie

Über Neon Zombie 2071 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!