MGM stellt Filme gratis auf YouTube online

verfasst am 20.November 2018 von Neon Zombie

Krass. MGM hat in den USA rund 100 Filme auf YouTube gratis online gestellt. Hierunter fallen Klassiker wie die Rocky-Filme, als auch “The Terminator” (1984), oder Komödien wie “Natürlich blond” (2001). Die Filme enthalten Werbung, die allerdings für Nutzer von YouTube Premium wegfällt.

Auch den Terminator gibt’s nun gratis auf YouTube.
(© MGM)

Ähnliches existiert in Deutschland von Anbietern wie Netzkino schon länger. Allerdings beschränkte sich dies oftmals auf B-Movies, Direct-to-Video-Filme oder ältere Genreperlen. Mit MGM geht erstmals eines der großen Studios einen solchen Weg. Dieser ist durchaus verständlich. Auch wenn viele Filme sicherlich einen gewissen Kultcharakter besitzen, ist ihr ökonomischer Wert eher gering. Hinzu kommt eine regelrechte Inflation von Medieninhalten, die kein absehbares Ende hat. Persönlich komme ich nicht einmal mehr hinterher, NUR die relevanten oder qualitativ bedeutendsten Netflix-Produktionen zu sehen. Der Konsument kann (rein rechnerisch) gar nicht mehr alle Qualitätsprodukte sehen. Darunter leiden dann natürlich auch ältere Produktionen. Schätzungsweise ist “alles” unter dem Produktionsjahr 2005 schon eine Art von “Ramschware” (gut, absichtlich überzogen ausgedrückt). In naher Zukunft werden wir es öfter erleben, dass viele Filme “gratis” online zur Verfügung gestellt werden, auch außerhalb der Pay-Streaming-Services. Egal, ob sie als Klassiker gelten oder eben nicht. Die Inflation wird weitergehen.

Wie stark die Inflation ist? Nun, habt ihr mitbekommen, dass Facebook mittlerweile auch Serien mit Starbesetzung, Dokumentationen, sogar Nachrichtenprogramme (!), produziert und diese seit Juni weltweit auf Facebook Watch gratis streamt ..? Nicht? Wäre vor vier oder fünf Jahren noch eine Meganews gewesen. Zum Beispiel “Sacred Lives” von Blumhouse, die u.a. den neuen “Halloween” (2018) produziert haben.

Neon Zombie

Werbung
Produkt bei Amazon.de bestellen!

Über Neon Zombie 2023 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!