“Star Trek II – Der Zorn des Khan” kam vor 36 Jahren in die Kinos!

verfasst am 6.Juni 2018 von Markus Haage

Das originale Kinoposter von 1982.
Das originale Kinoposter von 1982.
(© Paramount Pictures)

Am 04. Juni 1982, vor 36 Jahren, wurde “Star Trek II – Der Zorn des Khan” in den US-amerikanischen Kinos veröffentlicht.

Die Fortsetzung stellt in gewisser Hinsicht ein Soft-Reboot des Trek-Universums dar. Nachdem der erste Film “Star Trek” (1979) hinter den Erwartungen blieb, peppte man das Franchise auf. Mehr Drama, mehr Action, stellenweise neues Design. Es lohnte sich. “Star Trek II” gilt bis heute nicht nur als bester Trek-Film, sondern zählt auch zu den besten Sci-Fi-Filmen der 1980er-Jahre. Auch wenn man kein Trekkie ist, kann man den Film genießen. Daneben war der zweite Teil das erste Kapitel einer zusammenhängenden Trilogie innerhalb der Kinoreihe. Die Reise, die in Teil 2 beginnt, endet streng genommen erst am Ende von Teil 4 (auch wenn man die Filme natürlich einzeln schauen kann).

Persönlich halte ich “Star Trek II” tatsächlich für einen Triumph. Er macht alles richtig, nichts verkehrt. Eine unglaublich starke Storyline, die für sich alleine stehen kann, aber auch eine Verbindung zur klassischen Serie besitzt, und alle Charaktere bedient. Hier nimmt der Film auch keine Rücksicht auf Verluste. Hinzu kommt ein fantastischer Score, mitreißende Effekte (von denen einige als visionär gelten) und eine packende Inszenierung, die sich nicht nur dem Sci-Fi-Genre bedient. Viele Filmszenen haben sich in das popkulturelle Gedächtnis eingebrannt und werden auch heute noch referenziert.

“Star Trek II – Der Zorn des Khan” war ein Game Changer, der meines Erachtens von seiner Bedeutung im Kontext für das eigene Franchise als auch das Genre her, nur mit visionären Werken wie “Das Imperium schlägt zurück” (1980) oder “Blade Runner” (1982) zu vergleichen ist. 2013 folgte eine Art Remake, als man mit “Star Trek into Darkness” versuchte, die Storyline lose wieder aufzugreifen.

Markus Haage

Werbung
Produkt bei Amazon.de bestellen!

Über Markus Haage 2090 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!