Werbung

Nerd-Update: THE THING – alte/neue Bilder vom DING!

verfasst am 6.September 2011 von Markus Haage

Update: siehe unten!

Im Grunde ist diese News alt – da es aber niemand mitbekommen hat (nach meinem Wissen) ist es wiederrum neu (irgendwie…). Im Juli wurde der Trailer zum Prequel von John Carpenters DAS DING veröffentlicht (der Film trägt irritierenderweise ebenfalls den Titel THE THING, was für mich darauf hindeutet, dass es evtl. kein Prequel ist, auch wenn es als solches funktionieren kann, sondern vielleicht stillheimlich als Reboot im Erfolgsfalle dienen soll). Über den Trailer haben wir in unserem Juli-Roundup berichtet, aber wohlgemerkt über den US-Trailer, der quasi gleich der internatl. Trailer wurde.

Der britische Trailer ging zur gleichen Zeit online – enthielt aber aus unbekannten Gründen zwei, drei neue Einstellungen – und zwar vom DING himself (welches natürlich in unterschiedlichen Formen und Variationen auftauchen kann). Dies ist für Fans besonders interessant, gilt Carpenters Film doch als perfektionistisches Kunstwerk in Sachen Tricktechnik. Die Animatronics von Rob Bottin sind auch heute noch legendär und brauchen sich dreizig Jahre nach ihrer Entstehung vor keinem modernen Big-Budget-Film verstecken. Die Frage ist natürlich, kann das Prequel, das auf CGI setzt (aber nicht gänzlich!) damit mithalten?

Ich behaupte, es sieht gut aus…

Hier ist der UK-Trailer…

Wird gut, hab’ ich im Blut. Wenn nicht, kipp ich mir ‘nen Eimer Senf über’n Kopp und schreie dazu “Ich schmelze! Ich schmelze! Was für eine Welt!”

NERD-UPDATE: Die News ist ja noch geiler als ich dachte – der Film ist ja ein Prequel – und bei dem DING, welches im UK-Trailer gezeigt wird, MUSS es sich ja logischerweise um das DING handeln, das in der norwegischen Station von Kurt Russel und Co. gefunden wird (NATÜRLICH!).

Wie geil…wie geil…YEAH!

Markus Haage

Über Markus Haage 2118 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!