Walking Dead – Season 2: Erste Details.

verfasst am 1.Juni 2011 von Neon Zombie

Die TV-Adaption der äußerst populären Comic-Serie THE WALKING DEAD (Review hier…) geht in die zweite Runde. Die erste Staffel umfasste 6 Episoden, die von der internationalen Fangemeide sehr positiv aufgenommen wurden. Doch hinter den Kulissen kriselte es anscheinend. Frank Darabont, wachsames und kreatives Auge der Produktion (ebenfalls verantwortlich für die Regie des Pilotfilms), feuerte das vollständige Drehbuch-Team. Ungewöhnlich. Denn die Serie ist, wie erwähnt, SEHR populär gewesen und bescherte dem produzierenden TV-Sender amc absolute Traum-Quoten. Dennoch war Darabont nicht zufrieden – etwas nachvollziehen kann ich es. Obwohl nur 6 Folgen umfassend, konnte die Serie das hohe Niveau des Pilotfilms nicht halten. Gar eine Füller-Episode (Folge 4 – das Altenheim…) wurde eingebaut, ungewöhnlich für eine solch kurze Staffel. Bei Serien mit bis zu 24 Folgen pro Season ist dies vollends normal und auch nötig um die Hauptstoryline nicht bereits nach zwei Staffeln zu beenden, aber bei sechs Folgen bereits eine Folge einzubauen, die, die Geschichte und ihre Charaktere nicht voranbringt, ist schon sehr gewagt. Nichtsdestotrotz konnte es den Gesamteindruck nicht schaden – WALKING DEAD ist für eine US-Mainstream-Produktion absolut hervorragend. Mit großer Freude warte ich auf Staffel 2 – und das Warten nähert sich seinem Ende.

Die ersten guten News: die zweite Staffel wird aus 13 Folgen bestehen. Dafür eine Runde untote High Fives (…äh…).

Ab Halloween 2011 werden neue Folgen über den Bildschirm flimmern. Seit über einem Monat werden Zombie-Statisten gesucht und der alte Cast wird ebenfalls zurückkehren. Somit ist wenigstens fest bestätigt, dass die Geschichten um Sheriff Rick Grimes, seiner Familie und seines besten Freundes weitergeführt werden (wer denkt, was denn auch sonst? Ach, leute. fragt mal Star Trek-Fans…). Leider keine Selbstverständlichkeit im schnelllebigen US-Showbiz. Da werden schon mal Charaktere mittels plötzlichen TV-Tod rausgeschrieben (*hingh* Schlaganfall! Ufff…), durch andere Schauspieler ersetzt oder gar nicht mehr erwähnt.

Die eigentlichen Big News für WALKING DEAD-Fans sind allerdings die neuen Charaktere, die nun bekannt geworden sind. Fans der Comics werden somit nun wissen, welche Storylines in Season 2 in Angriff genommen werden (wie akkurat diese umgesetzt werden, steht natürlich noch im Raum – das es aber kreative Freiheiten gibt, dürfte verständlich sein). Die drei neuen Haupt-Charaktere heißen Hershel, Maggie und Otis. Dies sind ihre Comic-Gesichter – Casting-News gibt’s noch keine.

Hershel ist ein Tierarzt, der auf einer Farm lebt, bei dem der Trupp Überlebender Unterschlupf suchen wird. Er kümmert sich und verpflegt (auch medizinisch) Überlebende. Des Weiteren ist er äußerst religiös und würde alles tun um seine drei Kinder zu schützen (alles! 😉 ). Eines der Kinder ist die jugendliche Maggie. Otis arbeitet auf der Farm und ist als eher düsterer Charakter zu bezeichnen (dieses hat seinen Grund…). Alle drei Charaktere tauchen somit in derselben Storyline auf – im Comic ab Ausgabe 9/10.

Einen tollen Einblick in die Storyline gibt es hier: mycomics.de

Da es ja heutzutage keinerlei Problem darstellt, die Storyline nachzulesen oder sich natürlich auch gleich die Comics zu kaufen, verzichten wir auf weitere detailierte Spoiler. Nicht das es zu müssig wäre, aber da nun jeder weiß, von welchen Storyteil Season 2 u.a. handelt, wäre es irgendwie assi den hier auszubreiten… :oo: Des Weiteren gibt es natürlich mittlerweile den bekannten-unbekannten Charakter von Shane, der im Comic zu diesem Zeitpunkt bereits tot ist – und dessen pure Anwesenheit die Story wohl somit verändern wird.

Klare Empfehlung – gleich den Sammelband kaufen…

…und sich auf die TV-Adaption freuen!

Zum Abschluß noch ein interessantes Interview mit Hauptdarsteller Andrew Lincoln über die kommende Season…

Ein Wermutstropfen am Ende: Leider wurde auch bereits mitgeteilt, dass das Budget gekürzt wird. Frank Darabont hatte sich darüber schon sehr negativ geäußert und meinte, dass dies zweifelsohne kreative Folgen haben wird. Man sagt ja immer, Not macht erfinderisch – und ein Darabont hat noch nie enttäuscht. Von daher bin ich darüber weniger beunruhigt.

Neon Zombie

Über Neon Zombie 2013 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!