Letztlich war es ja auch nur eine Frage der Zeit…

verfasst am 25.Mai 2011 von Neon Zombie

Die Pornoindustrie muss strampeln, um den Konsumenten dazu anzuregen Scheine für ein paar nackte Weiber auf den Ladentisch zu knallen. Ja, die Amateur-POV-Seuche hat diese aufrechte Industrie in die Knie gezwungen (interessantes Wortspiel). Deswegen der neuste Trend: bekannte Film- und Serienklassiker werden zu Hardcore-Filmchen umgemodelt. Und dabei steckt – relativ! – viel Liebe zum Detail in den Filmen (herrje, auch daraus könnte men ein zweideutiges Wortspiel machen…). Ob “Scrubs”, “Star Trek”, “Magnum P.I.” – alles was in irgendeier Art und Weise eine Fangemeinde besitzt, wird mit nackten Weibern versehen. Und jetzt ist auch endlich der “Krieg der Sterne” dran…

Zumindest erstmal Episode 4. Denn als eine der Hauptkulissen haben sie natürlich Chalmunds Kantine in Mos Eisley ausgewählt – “nirgends findet man mehr Abschaum”. Wußte bereits Obi-Wan. Jo, und hier ist der Abschaum wenigstens ansehnlich…

Natürlich sind auch all unsere Helden (*hust, hust*) dabei…ohjemine…also…das ist Han Solo? Den gab’s mal in cool und so…

Spätestens drei Wochen, dann knallt der erste Trailer ins Netz.

Mehr Infos und Bilder hier: http://guy.com/

 

Neon Zombie

Über Neon Zombie 2023 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!