Bone Tomahawk – Trailer und Kurz-Kritik

verfasst am 16.Januar 2016 von Neon Zombie

Eine kleine Film-Empfehlung am Rande: Nächste Woche erscheint der Horror-Western “Bone Tomahawk” in Deutschland auf DVD und Blu-ray (FSK 18). Der Trailer beschreibt den Film sehr, sehr gut ohne den eigentlichen Twist, den ungewöhnlich derben Genremix, vollends zu offenbaren. “Bone Tomahawk” ist Western, genauso wie er Horror ist. Er ist genauso “True Grit” wie “Hügel der blutigen Augen”.

Der Film wurde für gerade einmal 1,8 Millionen US-Dollar gedreht, kann dennoch mit bekannten Namen, die das Projekt schon früh unterstützten, aufwarten. Kurt Russell, Patrick Wilson, Matthew Fox, Richard Jenkins, Lili Simmons, David Arquette, Sid Haig, James Tolkan, Jamison Newlander und Sean Young spielen in diesem rauhen, ruhigen und zum Finale hin sehr blutigen Genremix mit.
Regisseur S. Craig Zehler macht aus der Not (kleines Budget) eine Tugend und konzentriert sich auf die Charaktere. Ihre Reise ins “Herz der Finsternis”, an den Rand der “Frontier”, steht im Vordergrund. Man wünschte sich manchmal, dass mehr Budget vorhanden gewesen wäre, so dass Zehler die Geschichte vielleicht visuell etwas atmosphärischer hätte ausschmücken können, aber die Frage, ob der wunderschöne schwerfällige und bedrückende Unterton der Handlung damit genauso effektiv hätte transportiert werden können, bleibt wiederum fraglich. Vielleicht ist der Film in seiner “ausdruckslosen” Machart genau deswegen so “perfekt” und das niedrige Budget der beste Gehilfe um diese “gottlose” Reise einzufangen.

“Bone Tomahawk” wird nicht jedem Genrefan gefallen, dazu ist der Streifen in seiner Einfachheit wohl einfach zu starr, aber für mich war der Film eine großartige Genre-Erfrischung, weil er den Zuschauer in seine rauhe, langsame Welt zwingt und ihn gewissermaßen genauso zermürbt und bedrückt zurücklässt wie seine Darsteller.

Auf Amazon kann man den Film bestellen: http://amzn.to/2HT8KD9

Neon Zombie

Über Neon Zombie 2021 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!