Werbung

“Stirb Langsam 6” ist in Produktion

verfasst am 19.Januar 2016 von Markus Haage

Unter dem Titel “Die Hard Year One” entsteht derzeit eine weitere Fortsetzung zum “Stirb Langsam”-Franchise. Der Titel deutet es schon an, hierbei soll es sich um ein Prequel als auch Sequel halten. Heißt wahrscheinlich: wir sehen den jungen John McClane wohl als jungen Streifenpolizisten in New York City um 1980. Das, was dort passiert, wird sich wohl in der Gegenwart wiederspiegeln, denn auch Bruce Willis spielt mit. Ein sicherlich interessantes Konzept, aber … passt das tatsächlich zum “Die Hard”-Franchise?

John McClane wurde nicht als Held geboren, er war ein Held wider Willen. Wenn wir nun sehen, wie er bereits als junger Streifenpolizist sich einer Bedrohung wie in den späteren Filmen entgegenstellen musste, könnte dies seinen Charakter eher schaden (ich gehe davon aus, dass der Prequel-Teil des sechsten Films eine Bedrohung aufbaut, die erst 35 Jahre später vom alten McClane gelöst werden kann). Das erste, was wir von McClane in Teil 1 sehen, ist, wie er aus dem Flugzeug steigt. Er hat Flugangst, er offenbart sich damit, er ist nicht der unsterbliche Held. Danach erfahren wir, dass seine Frau bereits ihren Namen gewechselt hat. Er lebt in Scheidung, und schnell wird deutlich, dass er damit nicht wirklich einverstanden war. Er ist rauh, flucht, flippt sogar mal aus, weil ihm die Argumente fehlen, eine kurze Katzenwäsche reicht aus. Er ist auch nicht der perfekte Behördenpolizist, der jedem Vergehen nachgeht (“Wusste gar nicht, dass es in Kalifornien schneit!?”). Er wird in die Geiselnahme/Bankraub im Nakatomi Tower hineingerissen und hat erstmal nur das Ziel, seine Frau zu retten.Er bleibt auch nicht der unaufhaltsame Held. Er wird verletzt, zeigt Schwäche, hat Glück, keucht, stöhnt, flucht, raucht, benötigt die Hilfe anderer, und ist am Ende froh, aus der ganzen Scheiße wieder lebend raus gekommen zu sein.

Das ist die Stärke des ersten Teils, die aufgrund der Natur der Fortsetzungen in eben diesen etwas verwässert wurden ist. Aber zumindest gab es hier eine Entwicklung nach hinten. Jetzt vorzugreifen, halte ich für schwierig. Natürlich muss ein Prequel nicht bedeuten, dass McClane hier zwingend schon der Held ist, sondern vielleicht werden – aus welchen Grund auch immer – nur Ereignisse angestoßen, aber nach der bisherigen Berichterstattung, wird der Prequel-Anteil des Films wohl sehr hoch sein. Der Arbeitstitel “Die Hard Year One” deutet dies ja bereits klar an.

Markus Haage

Werbung
Produkt bei Amazon.de bestellen!
Über Markus Haage 2118 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!