“Alien: Covenant” soll zwei weitere Sequels erhalten!

verfasst am 15.Januar 2016 von Neon Zombie

Erfreulich. Ridley Scott hat angekündigt, dass seine Prometheus-Fortsetzung “Alien: Covenant”, der bei Erfolg zwei (!) weitere Filme nach sich ziehen wird, ein hartes R-Rating erhalten solle.

Ein R-Rating stellt in den USA die höchste Altersfreigabe dar, um einen Film frei zu vertreiben. Danach kommt nur noch das X-Rating, welches vor allem Hardcore-Pornografie vorbehalten ist (oder man verzichtet auf ein Rating ganz, welches aber auch starke Restriktionen mit sich bringt). Viele Filme, die in Deutschland indiziert oder sogar beschlagnahmt sind, haben in den USA ein reguläres R-Rating erhalten.

Was genau man sich unter einem harten R-Rating für “Alien: Covenant” vorstellen kann, ist natürlich noch offen. Scott meinte aber, dass er die Chestbuster-Szene aus Teil 1 toppen möchte.

Edit: Weil es in den Kommentaren angemerkt wurde. Aus dem alten X-Rating wurde 1990 das NC-17-Rating, umgangssprachlich nennt man es aber oft noch X-Rating, auch weil es de facto dem vorherigen X-Rating sehr, sehr nahe kommt und es oftmals mit pornographischen Inhalten assoziiert wird. Froße Kinoketten oder Vertriebe in den USA nehmen grundsätzlich keine NC-17- oder “X-Rated”-Filme an. Dies gilt auch für Festivals. Weswegen die Devise oft von großen Studios lautet: R-Rated oder gar nicht. Hier ist ein interessanter Artikel dazu.

Neon Zombie

Werbung
Produkt bei Amazon.de bestellen!

Über Neon Zombie 2071 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!