Ein merkwürdiger Synchro-Trend

verfasst am 6.Januar 2018 von Neon Zombie

Viele englische Eigennamen werden nicht mehr übersetzt, selbst wenn es hierzu ein absolut geläufiges deutsches Pendant gibt. Extremes Negativbeispiel: Die Fortsetzung “The Huntsman & The Ice Queen” (2015). Chris Hemsworth spielt den titelgebenden Huntsman und wird so auch in der deutschen Sprachfassung bezeichnet, die Eiskönigin nennt man Ice Queen und Schneewittchen eben Snow White. Zitat: “Ihr werdet trainieren, ihr werdet euch stählen. Ihr werdet meine Huntsmen!” Das klingt nicht nur grausam, sondern reißt den Zuschauer regelmäßig aus der etablierten Fantasy-Welt, die natürlich auf den traditionellen Märchen basiert, heraus. Es geht komplett gegen den Charakter des Films und irritiert vollkommen. Ähnlich bei “Ghost in the Shell” (2017), wo man versucht die Erwähnung des Filmtitels mit dem Brecheisen in den Dialogen zu behalten. Simples Beispiel: “Wir haben dir einen synthetischen Körper gebaut, eine sogenannte SHELL. Aber dein Bewusstsein, deine Seele, DEIN GHOST, der ist noch in dir.” Es wirkt erzwungen, auch weil man es hier tatsächlich stark betont. Ich habe nicht das Gefühl (und es ist nur ein Gefühl), dass man bis vor zehn oder zwanzig Jahren auch so vorgegangen ist.

(© Paramount Pictures)

Das sind sicherlich nur kleine Auffälligkeiten und viele werden nun wieder sagen, dass man so oder so alles nur im Original schauen sollte. Die Option ist vorhanden, keine Frage. Dennoch möchte ich die deutsche Synchronisation nicht missen wollen. Ultimatives Totschlagargument: Ohne deutsche Synchro gäbe es auch kein brandt’sches Schnodder-Deutsch. Und in einer Welt, in der keinem “Papp-Kameraden” mehr “ein prächtiger Scheitel gezogen” wird, möchte ich nicht leben.

Neon Zombie

Werbung
Produkt bei Amazon.de bestellen!

Über Neon Zombie 2023 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!