“Friday the 13th: The Game” wohl endgültig tot.

verfasst am 23.Juni 2018 von Neon Zombie

Wie wir berichteten, wurden die Arbeiten an neuem Content für das populäre Videospiel “Friday the 13th: The Game” vorerst eingestellt. Nun hat sich der Co-Creator des Spiels, Wes Keltner, in einem offiziellen Forenposting noch einmal zu Wort gemeldet und endgültig bestätigt, dass es keinerlei neuen Content mehr geben wird. Man wird weiterhin die Server pflegen und kleinere Bugs fixen, aber neuer Content sei ausgeschlossen, da man die Arbeiten an einem solchen Spiel nicht einfach so aussetzen kann. Entweder man arbeitet kontinuierlich weiter daran oder stellt diese Arbeiten eben ein.

(© Gun Media Holdings, Inc.)

In seinem Wortlaut heißt es:

“Development on games can’t just pause indefinitely and pick back up again; it doesn’t work that way. Especially when you have no idea when that future date will occur. We can’t keep building content that may never see the light of day. That’s bad business.”

Ihr könnt das Spiel weiterhin zocken und ich empfehle es Fans der Reihe sogar, aber leider könnt ihr wohl keinerlei neuen Content mehr erwarten. Sehr schade, denn demnächst sollte Uber-Jason aus “Jason X” (2001) offiziell eingeführt werden.

Der Grund für die Einstellung der Arbeiten ist ein Rechtsstreit. Victor Miller, der Drehbuchautor des ersten Films, hatte Klage eingereicht, da er sich durch den damaligen Deal, einer einmaligen Zahlung von knapp 10.000 US-Dollar (nicht inflationsbereinigt) für sein Drehbuch, benachteiligt fühlt. Da das gesamte Franchise natürlich auf den ersten Film basiert, erhebt er somit grundsätzlich Anspruch auf eine bessere Vergütung, auch auf alle Produkte die aus Teil 1 entsprangen. Dies konnte er aber aus rechtlichen Gründen erst nach 35 Jahren tun. Das Game gehört natürlich dazu, da es Miller war, der Camp Crystal Lake ersann. Genauso wie Pamela und Jason Voorhees, auch wenn beispielsweise die berühmt-berüchtigte Hockeymaske erst in Teil 3 Einzug in die Filmreihe hielt. Eine komplizierte Sache.

Der Rechtsstreit betrifft natürlich auch alle anderen Produkte. Und sei es nur die geplante TV-Serie als auch neue Filme.

Neon Zombie

Werbung
Produkt bei Amazon.de bestellen!

Über Neon Zombie 2078 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!