Es war einmal in einer weit, weit entfernten Galaxis…

verfasst am 26.Mai 2017 von Markus Haage

1976, in einer (sehr) weit entfernten Galaxis: Auf einer kleinen Comic Convention in Kalifornien stellen drei Mitarbeiter des recht unbekannten Filmstudios LucasFilms einen obskuren SciFi-Streifen namens “Krieg der Sterne” vor, der im darauffolgenden Jahr in die Kinos kommen soll. Aus der Convention ist die San Diego Comic Con erwachsen. Vielleicht die wichtigste Messe im Filmbereich. Und dieser ominöse SciFi-Film? Ihr wisst es ja eigentlich…

Comic Con anno 1976: Ein kleiner Sci-Fi-Film namens “Star Wars” wird vorgestellt.
(© Lucasfilm Ltd.)

Roy Thomas, Howard Chaykin und Lucasfilm Marketing Director Charles Lipincott waren diese drei Personen, die sich anno 1976 aufmachten, um den Fans das Projekt vorzustellen, ohne Rücksprache mit dem produzierendem Studio 20th Century Fox und ohne nennenswerte Vorbereitung. Es gab keinen Ablaufplan, man ließ sich auf das Abenteuer einfach ein. Lediglich eine Diashow und ein paar Banner wurden vorbereitet. Diese zeigten vor allem Concept Art von Raplh McQuarrie. So sagte Roy gegnüber io9.com:

I don’t think we had any stills from the movie – I think it was just the poster that Howard Chaykin. We had the Star Wars t-shirts we were wearing, and we had copies of the poster, which we were selling for a buck, and we just talked about the movie. We could have shown some McQuarrie production drawings (during the slide show), and I just didn’t realize it since I had seen them several times before, but I’m not sure if 20th Century Fox would have wanted those shown to the public.

“Krieg der Sterne” war übrigens auch der erste Film, der auf der San Diego Comic Con promotet wurde.

Markus Haage

Werbung
Produkt bei Amazon.de bestellen!

Über Markus Haage 2109 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!