Okay, die Prequel/Remake/Reboot-Debatte um RISE ist hiermit beendet…

verfasst am 13.August 2011 von Neon Zombie

Ob auf Spiegel-Online oder Schnittberichte.com, lange rätselten und diskutierten Fans, wie der neue PLANET OF THE APES-Film den nun einzuordnen sei. Ist es ein Remake? Ein Reboot? Ein Prequel? Oder gar Sequel? Für alles sprach etwas…ich persönlich hatte mich auf das simple Reboot eingeschossen (wobei Reboot und Remake sich natürlich nicht gegenseitig ausschließen). Meine Begründung war folgende…

Remake: Wäre grenzwertig – inhaltliche Verbindungen zum vierten Teil EROBERUNG VOM PLANET DER AFFEN sind in den Grundzügen zwar vorhanden, aber ehrlich gesagt sind diese IMHO zu gering als das man wirklich von einem Remake sprechen könne. Der Film ist inhaltlich schon ein eigenständiges Werk.

Prequel: Geht eigentlich nicht – denn für die alte Affen-Saga wurde die Vorgeschichte in Teil 3, 4 und im Prinzip auch 5 bereits abgearbeitet.

Sequel: Dazu müsste es irgendwie eine Verbindung zu irgendeinen anderen Affen-Film geben – und sei es nur Tim Burtons Action-Variante von 2001 – und dies ist ausgeschlossen (denn selbst in Burtons Remake wurde die Herkunft ja geklärt, zumal der Film, wie der Originalroman, nicht auf der Erde spielt).

Somit also Reboot – dachte ich. Jetzt funkt aber Regisseur Rupert Wyatt in einem Interview mit WhatCulture! dazwischen: es ist tatsächlich ein PREQUEL – und somit eine Art Sequel zum allerersten Film. Ufff. Somit haben wir jetzt mehrere Timelines im Affen-Universum. Schade, hätte mich auf einen echten Reboot mehr gefreut – erste Trilogie: Kampf um die Erde mit den Sieg der Affen (Endzeit!), zweite Trilogie setzt dort an, wo Hestons Klassiker begann. Aber das können wir wohl jetzt knicken…

Wortwörtlich sagte er…

Q: You’re in a totally different timeline (to the original film) aren’t you?

RW: No, we’re in the same timeline but we have 3 and a half thousand years to go before we get to that place.

Q: But with their Caeser it’s a different…

RW: Well yeah, but that’s because the films made money and they had to work out a way to tell sequels.

Q: So in essence you’re saying you’re in the same timeline as the first one but not the subsequent ones.

RW: Exactly.

Bedeutet: RISE OF THE PLANET OF THE APES ist ein direktes Prequel zu Charlton Hestons Film – und ignoriert alle anderen Affen-Filme komplett. Spätestens ab Teil 3.

Somit haben nun folgende Situation im Affen-Universum…

1. Timeline: Im ersten Film (vom Prinzip her auch im zweiten Film, da er es zumindest nicht negiert), geht die Menschheit in einem Atomkrieg unter. Die Überlebenden degenerieren – nach tausenden Jahren hat der Primat den Menschen in seiner Entwicklung überholt. Dies war die schockierende Enthüllung am Ende des Films, als Heston vor den Überresten der Freiheitsstatue kniete. Teil 2 bestätigte dies im Grunde.

2. Timeline: Beide Filme waren so erfolgreich, dass man Fortsetzungen ansetzte. Da im zweiten Teil die Erde (der Zukunft) erneut in die Luft gejagt wurde, konnte es keine direkte Fortsetzung geben – also ging man in die Vergangeheit und schoß zwei Affen in die 1970er. Aus ihren Schoß entstand Caesar, der in Teil 4 den Menschen den Krieg erklärt. Somit gab es die Affen bereits VOR dem Untergang der Menschheit. Die Affen haben den Menschen nicht verdrängt, sondern de facto vernichtet.

3. Timeline: Mit dem neuen Film wird die 2.Timeline in den Grundzügen erneut aufgegriffen, aber erzählt sie vollkommen anders. Der Affe erhebt sich und vernichtet den Menschen. Problem: dies war nicht die Absicht von Hestons Films, auch wenn man es so hinbiegen kann, dass Heston ja nicht weiß was in RISE genau passiert ist. Zu dem Zeitpunkt war er schon lange im All. Bedeutet: seine Schlußfolgerung (und damit die des Zuschauers) sind falsch. Irgendwie unschön.

Wer jetzt übrigens noch eine weitere Timeline braucht – nunja, es gibt auch eine Fernsehserie, sowie eine Zeichentrickserie, die beide eigene Timelines besitzen, aber auf dem Originalfilm beruhen (und bereits den zweiten Teil weitestgehend ignorieren, wenn ich mich richtig erinnere). Tim Burtons Film lassen wir außen vor, da dieser wirklich nur für sich alleine steht und keinerlei Verbindung zum restlichen Franchise hat. Und der Originalroman – nun, der spielt ebenfalls auf einen anderen Planeten (und somit nicht der Erde).

Gut, dann akzeptieren wir es so wie es ist. RISE OF THE PLANET OF THE APES ist ein Prequel zum Originalfilm. Ändert nichts am Film selber. Er ist fantastisch – also, ab ins Kino und fresst Popcorn, ihr Himmelhunde!

Neon Zombie

Über Neon Zombie 2057 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!