QUENTIN TARANTINO DREHT EINEN STAR TREK-FILM!!!!111!!!1

verfasst am 5.Dezember 2017 von Markus Haage

“QUENTIN TARANTINO DREHT EINEN STAR TREK-FILM!!!!111!!!1” So ähnlich lauten die Schlagzeilen im Netz. Man sollte diese aber nicht überbewerten.

1. Paramount steckt bezüglich “Star Trek” in einer kleiner Krise. Sie besitzen die Verfilmungsrechte an der Serie, aber die Serie selber (und all ihre Ableger) wird seit 50 Jahren von CBS produziert. Als Paramount 2009 einen Reboot mit einer _neuen_ Timeline hinlegte, erhoffte man sich dadurch, sich alle erzählerischen Freiheiten im mittlerweile extrem komplexen und auf starker Kontinuität setzenden Franchise nehmen zu können. “Star Trek” (2009), “Star Trek into Darkness” (2014) und “Star Trek Beyond” (2016) waren keine Flops, vor allem die Heimmedien-Verkäufe sind spektakulär, aber sie lösten auch wenig anhaltende Begeisterung aus. Die etablierte Narrative wurde für “Beyond” weitestgehend ignoriert, um ein Standalone-Abenteuer zu generieren, und dieses blieb zumindest an den Kinokassen finanziell _weit_ hinter den Erwartungen zurück. Mittlerweile hat CBS mit “Star Trek Discovery” eine weitere Serie in der _alten_ Timeline produziert, die über mehrere Staffeln weitergeführt werden wird. Also hat Paramount jetzt ein Problem. Ihr Reboot zündet nicht wirklich, CBS hat kein Interesse an ihrer Timeline (J.J. Abrams wollte auch eine Serie in dieser Timeline produzieren) und nun stehen sie alleine da. Ein weiterer Film in der neuen Timeline oder diese einfach begraben und in 5, 6 Jahren einen neuen Film in der alten Timeline drehen? Tja.

2. Tarantino schlug J.J. Abrams eine Idee für einen weiteren Film vor. Bisher weiß _niemand_ außerhalb des Studios, wie diese Idee genau aussieht, aber Paramount scheint begeistert zu sein. So sehr, dass sie einen neuen Writer’s Room etabliert haben sollen, um basierend auf Tarantinos Idee eine neue Filmreihe zu produzieren. Wir wissen nicht zu 100%, ob Tarantinos Idee die alte oder neue Timeline umfasst. Vielleicht sogar beide.

3. Tarantino soll geäußert haben, dass er Interesse an der Regie hätte. Über die Jahre hat Tarantino sehr ähnliches auch bezüglich anderer Franchises gesagt. Dies bedeutet erstmal gar nichts.

Heißt: Wir wissen eigentlich nicht viel, außer dass Paramount nicht wirklich weiß, wie sie mit “Star Trek” weiter verfahren sollen. Dies ist bekannt und kein Geheimnis. Wenn das Gerücht stimmt, dass sie basierend auf einer Idee von Tarantino weiter arbeiten wollen, wäre auch dies nicht so spektakulär, wie es sich anhört. Auch bezüglich dem Bond-Franchise hatte sich Tarantino mehrmals geäußert und dass er gerne “Casino Royale” verfilmt hätte, bzw. verfilmen würde (Stand: frühe 2000er). Ob Tarantino tatsächlich Regie bei einem “Star Trek”-Film führt, weiß niemand, da Tarantino schon mehrmals sagte, dass er nur zehn Filme drehen und danach in Rente gehen will. “Hateful 8” war sein achter (“Kill Bill” zählt als ein Film). Und es sollen eigene Projekte sein. Vielleicht ist darunter auch mal ein Sci-Fi-Projekt, aber wissen tut dies niemand genau … Die Behauptung, dass Tarantino bei einem “Star Trek”-Film Regie führen könnte, halte ich _derzeit_ für sehr gewagt.

Markus Haage

Über Markus Haage 2086 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!