Raimis “Spider-Man” borgt sich Einstellung aus Fulcis “Geisterstadt der Zombies”

verfasst am 19.April 2017 von Markus Haage

Funfact: In Sam Raimis “Spider-Man” (2002) taucht eine Einstellung aus Lucio Fulcis legendärem Horrorschocker “Über dem Jenseits” (1981) auf (auch unter dem endgeilen Titel “Die Geisterstadt der Zombies” oder “The Beyond” bekannt). Ein Shot wurde in einer Traumsequenz genutzt, in der sich Peter Parker in Spider-Man “verwandelt”. Als die Szene realisiert wurde, war nicht mehr genug Budget vorhanden, um sie so umzusetzen, wie Raimi es sich vorstellte. Der Cutter Bob Murawski wurde kreativ und nutzte nicht nur Stock Footage, sondern eben auch eine Einstellung aus Fulcis Werk, an dem er einige Jahre zuvor für eine Restauration arbeitete. Somit steckt ein bisschen italienisches Genre-Kino im amerikanischen Mega-Blockbuster “Spider-Man”.

Hier gibt es ein Video dazu: https://youtu.be/5AMg_whN3a0

Markus Haage

Über Markus Haage 2087 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!