APOLLO 18 – Ich, meine Videokamera und ein Monster. Auf dem Mond.

verfasst am 27.Juni 2011 von Markus Haage

Found-Footage-Filme sind zwar nicht der neueste, dennoch einer der größten Renner unter den aktuellen Horrorfilmen. BLAIR WITCH PROJECT machte es 1999 vor (natürlich gab es thematisch und inszenatorisch ähnliche Produktionen schon vorher), PARANORMAL ACTIVITY legte (finanziell erfolgreich) nach. Nun kommt eine ganze Schwemme an solchen Produktionen und verdeutlicht das Potential dieses Sub-Genres. Doch einer der Filme unterscheidet sich von seinem Setting fundamental von dem Rest. Dieses Found Footage wurde nicht in einem australischen Tunnel oder einem Waldstück in Maryland gefunden – sondern auf dem Mond…

Eine interessante Variante – ich freu mich drauf. Ab 2.September in den US-Kinos.

Markus Haage

Über Markus Haage 2087 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!