Das fünfte Element – 20 Jahre und immer noch grün

verfasst am 19.Oktober 2017 von Markus Haage

Luc Bessons “Das fünfte Element” hat seinen 20. Geburtstag dieses Jahr gefeiert.

Als der Film ins Kino kam, war ich gerade auf Klassenfahrt in Landshut. An einem Abend hatten wir die freie Wahl entweder zu einem Eishockey-Spiel zu gehen oder die Zeit selber zu verbringen. Ich schlug vor ins Kino zu gehen und wählte den Film aus. Der Hass meiner Klassenkameraden war mir sicher. Niemand mochte den Film außer mir. 😀 Manche sind sogar während der Vorstellung raus gegangen. Ach, Pech gehabt. Auch heute scheint der Streifen noch stark zu polarisieren. Mir schnuppe. Manches halte ich auch für zu exzentrisch, aber am Ende war es eine große Vision, die Luc Besson vorschwebte. Freilich war diese durch viele Klassiker des Sci-Fi-Genres inspiriert, aber das Gesamtwerk beeindruckt trotzdem. Großes (eigenwilliges) europäisches Sci-Fi-Kino.

Markus Haage

Über Markus Haage 2105 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!