Deodato präsentiert NEUE Schnittfassung zu Cannibal Holocaust!

verfasst am 19.Mai 2011 von Markus Haage

Folgende News wurde ursprünglich für Schnittberichte.com von mir verfasst und befindet sich lediglich der Vollständigkeit halber in unserem Archiv.

Vom 26. – 28. Mai 2011 findet in London das Cine Excess Filmfestival statt. Bereits im fünften Jahr werden hier für alle Fans des abseitigen Kinos nicht nur Kultfilme auf der großen Leinwand präsentiert, sondern auch Filmemacher, Filmkritiker und Vertreter der Medien zu Panel-Diskussionen eingeladen. Quasi eine Kultfilm-Konferenz.

Dieses Jahr wartet das Cine Excess Festival aber mit einer Bombe auf. Neben Franco Nero, der seinen Film “A quit place in the country” präsentieren wird, schaut auch Regisseur Ruggero Deodato vorbei, der seinen berühmt-berüchtigten Kultfilm “Cannibal Holocaust” in einer NEUEN Schnittfassung präsentieren wird. Inwiefern diese Schnittfassung sich von der alten Version unterscheidet, ist noch nicht bekannt – die Weltpremiere findet am 28.Mai in London statt.

Hierbei wird Deodato nach der Präsentation des neuen Films auch an einer Panel-Diskussion mit Vertretern der BBFC teilnehmen. Das Thema Zensur (in britischen Medien) wird ein Schwerpunkt des diesjährigen Cine Excess Festivals sein.

Weitere Highlights:

Censorship on the Edge of the Park: Ruggero Deodato Meets the BBFC
Thursday 26th May 2011 6.30pm-7.30pm, Odeon Covent Garden

The Worldwide Theatrical Premiere of the New Edit of Cannibal Holocaust
Thursday 26th May 8.30pm-11pm, Odeon Covent Garden

Arthouse Atrocities: Franco Nero Introduces A Quiet Place in the Country (Elio Petri 1969)
Friday 27th May 8.30pm-11pm, The Italian Cultural Institute

Django Never Dies: Italian Screen Legend Franco Nero Onstage
Saturday 28th May 4pm-6.30pm, Odeon Covent Garden

Live Like an Italian, Die Like a Filmmaker: Ruggero Deodato Discusses Police, Politics and Seventies Italian Society
Saturday 28th May 9pm-11.30pm, The Italian Cultural Institute

Weitere Infos auf der offiziellen Website: Cine Excess 2011

Markus Haage

Über Markus Haage 2113 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!