James Gunn, von Troma bis nach Hollywood

verfasst am 3.August 2014 von Neon Zombie

James Gunns Verfilmung der GUARDIANS OF THE GALAXY räumt in den USA voll ab. Die Kritiker loben den Film in den Himmel (vollkommen zurecht! Kurze Online-Kritik von mir kommt!), die Zuschauer scheinen den Streifen ebenfalls zu lieben. Es wird ein besseres Startwochenende erwartet, als das von THOR 2 und CAPTAIN AMERICA 2. James Gunn gehört zu meinen Lieblingsregisseuren, aber auch wenn er jetzt im Big-Budget-Box-Office-Himmel schwebt, wollen wir eines nicht vergessen: seine Wurzeln. Und die liegen bei Troma Entertainment. Von dort aus begann seine Karriere mit dem Drehbuchzu TROMEO AND JULIET. Mit dem Drehbuch zum Remake von DAWN OF THE DEAD und SCOOBY-DOO gelangte er dann nach Hollywood. Es folgten der geniale SLITHER und der ebenfalls unglaublich gute SUPER. Dazwischen erschuf er die Webserie PG-PORN und das Computerspiel LOLLIPOP CHAINSAW.

Aber SLITHER gehört mit Abstand zu meinen Lieblingshorrorfilmen. Der beste 80er-Jahre-Monsterhorror, der nicht in den 80er Jahren gedreht wurde. Absolut fantastisch. So sehr ich auch von GUARDIANS begeistert gewesen bin, würde ich mir wünschen, dass Gunn zum Horrorgenre (IRGENDWANN) zurückkehren wird.

SLITHER wurde übrigens vor kurzem in einem schicken roten Case auf Blu-ray veröffentlicht: https://amzn.to/2ukzCsW

Neon Zombie

Über Neon Zombie 2072 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!