“Train to Busan” – Trailer zum Zombiefilm aus Südkorea

verfasst am 21.Februar 2017 von Markus Haage

Eine kleine Empfehlung: “Train to Busan”. Der südkoreanische Zombiefilm wurde bereits letztes Jahr von vielen Genrefans auf dem Fantasy Filmfest zelebriert und erhielt teils überschwänglich positive Kritiken, die ich leider so nicht vollends teilen kann. Vorallem das Ende “krankt” etwas an zuvielen Höhepunkten oder vermeintlichen Finale (einfach zuviel des Guten). Es hört sich komisch an, aber etwas kürzer wäre wohl aus dramaturgischer Sicht besser gewesen. Dennoch stellt er eine sehr überraschende und kurzweilige Abwechselung im sonst so ausgelutschten Zombiegenre dar, gespickt mit vielen, vielen tollen Ideen, die wohl leider nur durch das Budget eingeschränkt wurden.

Mittlerweile spricht man davon, dass der Streifen ein Hollywood-Remake erhalten soll. Dies wäre natürlich nicht von Nöten, denn es ist gerade der ungefilterte Einblick in die südkoreanische Gesellschaft, der den Film noch interessanter macht. Eine westliche Neuverfilmung würde nur das bereits Bekannte darbieten. Und wenn “Train to Busan” aufgrund der populären Zombiethematik das Augenmerk des westlichen Zuschauers auf mehr südkroeanische Produktionen lenkt, dann wäre damit schon sehr viel gewonnen. Als Einstieg in das südkoreanische Fantasy-Kino somit perfekt geeignet, aber eben auch als sehr unterhaltsamer neuer Eintrag im Zombie-Genre.

Es ist übrigens bereits ein schickes Mediabook im Umlauf, zu dem einer unserer Leser Paul Drogla (Paule heißt er, ist Booklet-Meister!) das Booklet beigesteuert hat. Wenn es eine Nummer kleiner gehen soll, gibt’s natürlich auch die Standard-DVD/Blu-ray: http://amzn.to/2FFL8kP

Nachtrag: Das Mediabook, limitiert auf 2000 Stück, ist wohl schon komplett ausverkauft und deswegen bereits so teuer. Auf Amazon kriegt man es noch für knapp 56 Euro: http://amzn.to/2oFRYP9

Markus Haage

Werbung
Produkt bei Amazon.de bestellen!

Über Markus Haage 2088 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!