Hinter den Kulissen von “American Werwolf”

verfasst am 8.Dezember 2015 von Markus Haage

Am Set von John Landis’ Kult-Horror-Comedy “American Werewolf” (1980). Könnt ihr euch an die Einstellung beim Finale erinnern, in der der Werewolfskopf plötzlich hervorprescht? Das inszenierte man ziemlich Lowtech. Der SFX-Supervisor Rick Baker nahm in einem Rollstuhl platz, hielt die Werewolfskopfatrappe hoch und wurde von Regisseur John Landis schnell durchs Bild gerollt. Fertig war der Effekt. Simpel, aber effektiv.

Markus Haage

Über Markus Haage 2095 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!