“Ghostbusters” – Neuer Trailer zum Remake

verfasst am 18.Mai 2016 von Markus Haage

Wie kaum ein anderer Film scheint das Remake zu “Ghostbusters” die Fanwelt zu spalten. Die Schauspieler und Macher hinter dem Film werden auf Twitter persönlich angegriffen, Filmkritiker erklären den Review-Boykott, Petitionen gegen den Film werden gestartet, die Kommentarsektionen der sozialen Netzwerke mit negativen Statements überflutet. Dies liegt sicherlich auch an der Wahl der Macher. Paul Feigs Humor gefällt nicht jedem und ließ bei einigen Fans die Alarmglocken aufschrillen. Auch spielt die simple Tatsache, dass nun alle Ghostbusters weiblich sind sicherlich eine enorm große Rolle. Es findet ein radikaler Rollentausch statt. Die Frauen übernehmen das Ruder, während die Männer diesmal … nun, ja … auf ehemals weibliche Klischees zurückgestuft werden. Chris “Thor” Hemsworth spielt nun die Sekretärin, die männliche Janine Melnitz. Etwas einfältig, etwas dämlich, etwas überdreht (wobei angemerkt werden muss, dass der Charakter Janine Melnitz erst mit Teil 2 und der Animationsserie diese Charaktereigenschaften erhalten hat).

Das bisher veröffentlichte Marketing- und Promotion-Material machte keinen allzu guten Eindruck. Es wirkte uneinheitlich, es fehlte die Idee dahinter. Die Teaser-Poster passten nicht zum Trailer, der Trailer nicht zur Website und grundsätzlich scheint ein Marketing-Konzept zu fehlen. Das es besser geht, bewies bereits ein Fan, der den ersten Trailer mit der alten Musik vertonte und mehr Vorfreude produzieren konnte. Der zweite Trailer macht viel mehr richtig, auch wenn es hier ebenfalls etwas an Pfiff fehlt. Macht nichts, grundsätzlich stehe ich persönlich selbst radikalen Neuentwicklungen nicht entgegen und werde den Streifen abwarten.

So oder so, ob man es persönlich mag oder nicht, der Film kommt im Juli in die Kinos. Die Hauptzielgruppe, die 15- bis 25-Jährigen, werden mit ihrem Geldbeutel über Erfolg und Misserfolg entscheiden, und ob die Franchise mit dieser Ausrichtung weitere Filme erhält.

Markus Haage

Werbung
Produkt bei Amazon.de bestellen!

Über Markus Haage 2095 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!