Stephen Kings “Todesmarsch” wird verfilmt!

verfasst am 26.April 2018 von Markus Haage

Endlich! New Line Cinema plant eine Verfilmung von Stephen Kings “Todesmarsch”. Über Jahre hielt Frank Darabont (“Die Verurteilten”, “Der Nebel”) die Verfilmungsrechte. Diese sind nun wohl ausgelaufen. “Todesmarsch” wurde 1979 unter Kings Pseudonym Richard Bachman veröffentlicht und spielt in einer dystopischen (alternativen) Gegenwart, in der Nazi-Deutschland den Zweiten Weltkrieg gewonnen hat (was allerdings nur ganz am Rande erwähnt wird, um zu verdeutlichen, dass es eine alternative Welt ist). In den USA nehmen jährlich einhundert Jugendliche am Todesmarsch teil, der landesweit übertragen wird. Die Regeln sind einfach: Es gewinnt und überlebt nur die Person, die als Letzte noch gehen kann. Wer zu langsam marschiert, wird exekutiert. Wer stehen bleibt, wird exekutiert. Der Marsch dauert so lange, wie er dauern muss.

Neben “Running Man” (“Menschenjagd”) gehört “Todesmarsch” zu meinen Lieblingswerken von King. Demnach freue ich mich sehr über die Verfilmung.

Der Roman ist im Handel erhältlich: https://amzn.to/2Kd8MHg

Markus Haage

Über Markus Haage 2089 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!