Werbung

Neu im Handel: Mediabooks zu „Requiem for a Dream“ und „Texas Chainsaw 3D“ mit Texten von „Neon Zombie®“

verfasst am 15.Februar 2024 von Markus Haage

Zwei neue Sonder-Editionen zu zwei populären Werken, „Requiem for a Dream“ und „Texas Chainsaw 3D“, sind mit Texten von Markus Haage, Herausgeber und Chefredakteur von „Neon Zombie®“, erschienen.

Bei Darren Aronofskys Oscar®-nominierten Meisterwerk „Requiem for a Dream“ (2000) liegt mein 24-seitiges Essay „Schmerz, Wut und Transformation: Der ‚American Dream‘ in all seiner realen Brutalität und künstlerischen Interpretation“ bei. Nicht nur eine Auseinandersetzung mit Aronofskys Gesamtwerk, welches – so meine These – Züge zu Cronenbergs Body-Horror aufweist, sondern auch mit dem Schaffen des Schriftstellers Hubert Selby, Autor der Romanvorlage, und seiner radikalen Sicht auf das Leben.

(© Birnenblatt Home Video, Constantin Film GmbH. All Rights Reserved.)

Der Kontrast könnte nicht stärker ausfallen: Auch zum populären Slasher-Sequel „Texas Chainsaw 3D“ (2011) ist eine erneute Sonderedition mit einem Text von mir erschienen. Diesmal Infotainment verpackt als „Neon Zombie®“-Mini-Ausgabe.

Die Filme von Constantin Film und im Vertrieb von Birnenblatt Home Video können im Handel erworben werden.

Markus Haage

Werbung
Produkt bei Amazon.de bestellen!
Über Markus Haage 2268 Artikel
Mein Name ist Markus Haage, Chefredakteur und Herausgeber vom Neon Zombie-Magazin. Es gibt nicht sonderlich viel spektakuläres über mich zu erzählen. Ich führe ein sehr langweiliges Leben. Aber falls es doch jemanden interessiert, freue ich mich immer über einen Besuch meiner Website www.markus-haage.de! Danke im Voraus!